Özdemir soll Ehrenbürger seiner Heimatstadt Bad Urach werden

Özdemir soll Ehrenbürger seiner Heimatstadt Bad Urach werden
Bundesernährungsminister Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) steht auf dem Marktplatz seines Geburtsorts Bad Urach. (Bild: Marijan Murat/dpa/Archivbild)

Deutsche Presse-Agentur

Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) soll Ehrenbürger seiner Heimatstadt Bad Urach werden. Der Gemeinderat habe am Dienstag beschlossen, Özdemir das Ehrenbürgerrecht zu verleihen, teilte die Stadtverwaltung am Mittwoch mit.

Özdemir, der in der Stadt im Landkreis Reutlingen geboren wurde und aufwuchs, sei als Politiker seit mehr als drei Jahrzehnten auch Botschafter seiner Heimatstadt, hieß es weiter. Wann dem 58-Jährigen die Ehrung verliehen werden soll, ist laut Stadt noch nicht klar.

Özdemir bedankte sich auf der Plattform X, früher Twitter: «Ehrenbürger dieser Stadt zu sein, bedeutet mir sehr viel», schrieb er am Mittwoch. «Meine Eltern sind nach Bad Urach gekommen – und Bad Urach ist ihre Heimat geworden. Ich bin hier geboren, Bad Urach ist schon immer meine Heimat gewesen.»

Özdemir wird als aussichtsreicher Kandidat für die Spitzenkandidatur der Grünen bei der nächsten Landtagswahl im Südwesten gehandelt und könnte im Erfolgsfall Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) nachfolgen. Bei der Wahl im Frühjahr 2026 tritt Kretschmann nicht mehr an. Über seine Nachfolge wird seit Monaten spekuliert. Eine Entscheidung dürfte noch in diesem Jahr fallen.