Kind soll Bengalo im Auto gezündet haben: Wagen brennt aus

Kind soll Bengalo im Auto gezündet haben: Wagen brennt aus
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. (Bild: Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild)

Deutsche Presse-Agentur

Mitten während der Fahrt und im Auto soll ein Kind Feuerwerk gezündet haben. Der Wagen brennt komplett aus, Mutter und Kind kommen in ein Krankenhaus. Die Einzelheiten sind unklar.

Mitten auf der Autobahn 8 bei Stuttgart soll ein Kind in einem Wagen Feuerwerk angezündet und dadurch einen Brand mit zwei Verletzten verursacht haben. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, war der Junge zusammen mit mehreren Wunderkerzen und bengalischem Feuer auf der Rückbank des Autos gesessen. Auf Höhe Stuttgart soll er dann einen der Bengalos gezündet haben – wie genau, konnten die Ermittler zunächst nicht sagen.

Die 39 Jahre alte Mutter habe das Feuer am Mittwochnachmittag bemerkt und sei anschließend auf den Seitenstreifen gefahren. Die Ermittler vermuten, dass sie sich daraufhin zusammen mit ihrem Kind aus dem Auto ins Freie rettete. Dennoch erlitten die beiden leichte Verletzungen. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, stand das Auto bereits in Vollbrand. Die A8 war während der anschließenden Lösch- und Aufräumarbeiten mehrmals gesperrt. Der entstandene Schaden wird auf rund 40 000 Euro geschätzt.

Das Feuerwerk soll den Angaben nach für einen Geburtstag gewesen sein. Wunderkerzen sowie Bengalos fallen demnach unter die zulassungsfreien Feuerwerkskörper. Das bedeutet, dass ihre Verwendung ganzjährig erlaubt ist.