Katzen schalten Herd ein und lösen Feuerwehreinsatz aus

Katzen schalten Herd ein und lösen Feuerwehreinsatz aus
Ein Feuerwehrmann holt Equipment aus einem Einsatzfahrzeug an der Feuerwache der Feuerwehr // Symbolbild. (Bild: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd)

Deutsche Presse-Agentur

Eine oder zwei Katzen haben laut Polizei in Oberbayern einen Herd angeschaltet und so einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Wie die Ermittler am Montag mitteilten, war der 20 Jahre alte Besitzer der Tiere am Freitagabend nicht in seiner Wohnung in Scheyern (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) – sodass nur die Katzen zu diesem Zeitpunkt den per Berührung bedienbaren Herd hätten anschalten können. Der Herd habe wiederum mehrere Plastikverpackungen schmelzen lassen, woraufhin ein Rauchmelder ausgelöst habe.

Ein Zeuge habe das gehört und auch wegen Brandgeruchs die Feuerwehr gerufen, die mit vier Fahrzeugen und 25 Kräften angerückt sei. Ob der Katzenhalter für den Einsatz zahlen muss, werde derzeit durch das Landratsamt geprüft, sagte ein Polizeisprecher. Dabei gehe es unter anderem um die Frage, ob man den Herd gegen einen solchen Fall hätte sichern können. Nennenswerter Schaden sei bei dem Vorfall nicht entstanden.