Frau wählte 13-mal mutmaßlich grundlos den Notruf

Frau wählte 13-mal mutmaßlich grundlos den Notruf
Ein Polizeiauto bei einem Einsatz. (Bild: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/Symbolbild)

Deutsche Presse-Agentur
Deutsche Presse-Agentur

Eine 23-Jährige aus dem schwäbischen Landkreis Dillingen an der Donau hat in der Nacht auf Donnerstag 13-mal mutmaßlich grundlos den Notruf gewählt und ist deshalb in Gewahrsam genommen worden.

Die Frau aus Unterthürheim, einem Gemeindeteil von Buttenwiesen, forderte bei ihren Anrufen unter anderem einen Rettungswagen an, wie die Polizei mitteilte. Sowohl die Polizei als auch der Rettungsdienst sahen nach der Frau, konnten aber keine Notsituation feststellen. 

Obwohl die Beamten die Frau beruhigten und ihr zuredeten, schien es laut Polizei nicht so, dass sie aufhören werde, den Notruf zu wählen. Deshalb wurde die 23-Jährige in Gewahrsam genommen und ihr das Handy abgenommen. Nun erwartet sie eine Anzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen. Warum die Frau so oft anrief, konnte die Polizei nicht sagen.