Fahrzeug fuhr in Mautstelle Deutsche bei Verkehrsunfall in Italien ums Leben gekommen

Deutsche bei Verkehrsunfall in Italien ums Leben gekommen
Ein Auto überschlug sich und prallte gegen das Mauthäuschen, das aus der Verankerung gerissen wurde. (Bild: Vigili Del Fuoco/dpa)

Deutsche Presse-Agentur

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Toskana in Italien sind zwei Deutsche ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge handelt es sich um ein Ehepaar im Alter von 61 und 68 Jahren aus Augsburg.

Das Auto der beiden Deutschen fuhr am Sonntag mit hoher Geschwindigkeit in eine Mautstelle auf einer Autobahn unweit der Hafenstadt Livorno, wie ein Sprecher der italienischen Feuerwehr auf dpa-Anfrage bestätigte. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit zwei weiteren Autos, die sich in der Warteschlange vor der Mautstelle befanden. Der Insasse eines der Autos kam bei dem Aufprall ebenfalls ums Leben.

Das Auto überschlug sich und prallte gegen das Mauthäuschen, das aus der Verankerung gerissen wurde. Auf Bildern war die Zerstörung nach dem Aufprall an der Mautstelle zu sehen: Autos liegen kopfüber auf der Straße und das Mauthäuschen ist demoliert. Sechs weitere Menschen sind nach Angaben der Feuerwehr verletzt worden, unter ihnen sind demnach zwei Kleinkinder. Der Angestellte, der in dem Mauthäuschen saß, blieb Medienberichten zufolge unverletzt. Der genaue Unfallhergang wird derzeit ermittelt.