Über Nacht zum (Multi-)Millionär: Das sollten Sie tun, wenn Sie im Lotto gewonnen haben

Über Nacht zum (Multi-)Millionär: Das sollten Sie tun, wenn Sie im Lotto gewonnen haben
Muster zu tippen, empfiehlt sich übrigens nicht. Das machen viele und falls genau diese Zahlen gezogen werden, muss man sich den Gewinn aufteilen. Kleiner Tipp am Rande. (Bild: Waldemar Brandt von Pexels)

Die Chance, Millionen von Euro im Lotto zu gewinnen, ist klein. Doch sie ist da. 181 Menschen gewannen im letzten Jahr mindesten eine Millionen Euro im Lotto. Wenn Sie auch das Glück trifft, sollten Sie allerdings einige Punkte beachten. Damit Sie lange was von der Millionen haben.

Es gibt so viele Skeptiker, die nichts vom Lotto spielen halten. Da kommen schon mal Kommentare wie „Da kannst du dein Geld auch gleich zum Fenster raus schmeißen!“ Diese Leute spielen in der Regel nicht. Und damit werden sie auch niemals die Chance darauf haben, vielleicht doch eines Tages Lottomillionär zu sein. Wenn man Lotto spielt, sind die Chancen vielleicht nicht schwindelerregend hoch aber sie sind da. Vor allem, wenn man in Baden Württemberg wohnt…

Das Ländle mag Fortuna offensichtlich richtig gern. 2021 knackten hier 39 Menschen den Lotto-Jackpot. Einer von ihnen staubte sogar den höchsten Einzelgewinn des Jahres ab. Im Eurojackpot tippte er als einziger Mensch in ganz Europa alle Zahlen richtig und erhielt über 63 Millionen Euro. Den meisten von uns würde schon eine Millionen sehr, sehr glücklich machen…

Geschafft! Wenn ein Durchschnittsverdiener plötzlich Millionär wird, ist die Freude riesig!
Geschafft! Wenn ein Durchschnittsverdiener plötzlich Millionär wird, ist die Freude riesig! (Bild: Vlad Chețan von Pexels)

Wenn man allerdings unverhofft und plötzlich zu einem ansehnlichen Vermögen kommt, ist man selten gut darauf vorbereitet. Nicht wenige Lotto-Millionäre sind heute arm wie Kirchenmäuse weil sie den Gewinn entweder verprasst haben, belogen, bestohlen oder ausgenutzt worden sind. Das soll Ihnen natürlich nicht passieren. Deshalb verraten wir hier die wichtigsten Tipps zum Umgang mit dem Lottogewinn.

1. Vermeiden Sie Öffentlichkeit

Wenn Sie eine Summe gewinnen, interessiert das die Öffentlichkeit. Lassen Sie sich um Gottes Willen aber keine großen Schecks vor Fernsehkameras überreichen. Dann weiß jeder, dass sie reich sind und im schlimmsten Fall campieren Bittsteller vor ihrer Haustür und sie brauchen Bodygards, die Ihre Kinder vor Kidnapping beschützen.

2. Diskretion auch im Freundeskreis und in der Familie

Wenn man wirklich gewonnen hat, kann man das selbst erst einmal kaum realisieren. Man hat das Bedürfnis, sein Glück zu teilen, in die Welt hinaus zu posaunen oder wenigstens im Freundeskreis. Doch auch hier gilt: Schweigen ist Gold (oder in dem Fall Geld). Geld bringt leider auch sehr hässliche Seiten des Menschen zum Vorschein. Sprechen Sie wirklich nur mit den Leuten über Ihren Gewinn, denen Sie 100 prozentig vertrauen können.

3. Anwalt, Anlagenberater, Tipps von Lotto selbst: Hören Sie auch Fachpersonal

Die wenigsten von uns wissen, wie Sie mehrere Millionen am besten verwalten. Schließlich wollen Sie das Geld nicht nur verjubeln, sondern auch möglichst lang behalten. Sie werden überschwemmt mit Tipps, unter anderem auch Mitarbeitern Ihrer Hausbank. Investitionen, Fonds, Immobilien. Holen Sie sich Rat von (unabhängigen!) Beratern.

Jetzt kann man sich alles leisten, was früher nur ein Traum war. Da ist die Verlockung groß...
Jetzt kann man sich alles leisten, was früher nur ein Traum war. Da ist die Verlockung groß… (Bild: energiepiccom von Pexels)

4. Bank mindestens 50 Kilometer vom Wohnort entfernt

Ein Berater von Lotto riet einmal: „Suchen Sie sich eine Bank, die nicht direkt im Umkreis Ihrer Hausbank liegt und lassen Sie sich den Gewinn auf dieses Konto überweisen.“ So bekommt Ihre Hausbank nicht direkt spitz dass Sie reich sind und die Nachbarn auch nicht. Denn gerade in kleineren Gemeinden, kennt man die Mitarbeiter der Bank gern auch persönlich. Und die sind dann im Verein mit dem Arbeitskollegen… und zack: Weiß der ganze Ort Bescheid. Darauf können Sie gut verzichten.

5. Bleiben Sie im Beruf

Viele Menschen träumen davon, sofort ihren (ungeliebten) Job zu kündigen. Doch das wäre ein Fehler. Stellen Sie sich nur vor, irgendwann pleite und reumütig zurück kriechen zu müssen zu Ihrem alten Arbeitgeber. Außerdem würden auch die Kollegen sofort anfangen zu Tratschen. Und Ihr Reichtum soll ja erstmal nicht an die große Glocke gehängt werden. Von daher: Nehmen Sie ruhig ein paar Tage frei aber schmeißen Sie nicht direkt hin. Schon gar nicht mit Pauken und Trompeten. Man weiß ja nie…

6. Herzenswünsche erfüllen – Aber nicht alle auf einmal

Fliegen Sie in den seit Jahren herbei gesehnten Malediven-Urlaub, kaufen Sie sich das neue Auto oder machen Sie endlich die längst fällige Aufdachdämmung. Aber bitte nicht alles gleichzeitig. Einzelne, größere Anschaffungen oder Ausgaben können Sie immer noch mit Erspartem oder einem kleineren Erbe erklären. Summieren sich die Luxusgüter, wird man stutzig.  

7. Verträge immer schriftlich fixieren

Wenn Sie ein gutes Herz haben, sind Sie sicher gewillt, Freunden und Familie aus prekären finanziellen Situationen zu helfen. Das ehrt Sie. Doch halten Sie schriftlich fest, wie die Rückzahlungsmodalitäten aussehen sollen. Bei Geld hört die Freundschaft (leider) doch oft schneller auf als gedacht. Damit so ein Fall „nur“ enttäuschend und kein finanzielles Fiasko für Sie wird, braucht es Verträge. Hier wären wir auch wieder bei Punkt 3. Lassen Sie solche Sachen von einem Anwalt regeln.

Diese Ratschläge sind möglicherweise nicht so himmelhochjauchzend, partyversprechend, glückselig, wie man sich das als Neu-Millionär wünschen würde. Doch sie helfen enorm beim Reich-BLEIBEN. Und das wäre doch eine wirklich feine Sache. Gefeiert werden, darf der neue Reichtum ja auf jeden Fall.

*Chance 1:140 Mio.

Keine Spielteilnahme unter 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen! Hilfe und Beratung unter:
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA); Telefon: 0 800 1 37 27 00 (kostenlos)
Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW – Telefon: 0 800 0 77 66 11 (kostenlos)