Ausgezeichneter Nachwuchs im Handwerk TWS vergibt Preis: Anerkennung für Leistung bei der Prüfung und für Standorttreue

TWS vergibt Preis: Anerkennung für Leistung bei der Prüfung und für Standorttreue
Den TWS-Preis Jungmeister*in übergab Robert Sommer, Bereichsleiter Markt der TWS (links) zusammen mit Franz Moosherr, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Ravensburg (rechts) an Anna Bechthold und Florian Sauer, die beide für ihre hervorragenden Prüfungsergebnisse bei der Meisterprüfung im Landkreis Ravensburg ausgezeichnet wurden. (Bild: TWS)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Anna Bechthold und Florian Sauer haben gleich doppelt Grund zur Freude: Die beiden Ravensburger haben mit hervorragenden Leistungen die Meisterprüfung in ihrem Handwerk abgeschlossen und wurden jetzt zusätzlich mit dem regionalen Förderpreis der Technische Werke Schussental GmbH & Co. KG (TWS) ausgezeichnet.

„Gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Ravensburg und den ihr angeschlossenen Innungen möchten wir das Know-how in der Region fördern und auch dort halten, erklärte Robert Sommer, Bereichsleiter Markt der TWS, bei der Übergabe der Urkunden an die frisch gebackene Friseurmeisterin und den jungen Meister für Rollladen- und Sonnenschutztechnik. Auch Franz Moosherr, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, freut sich mit den beiden Preisträgern: „Der Fachkräftemangel wirkt sich immer mehr aus. Vor allem im Handwerk, das hervorragende Perspektiven bietet, brauchen wir qualifizierte Fachkräfte. Den Nachweis des Rüstzeugs für Ihre berufliche Zukunft haben Sie mit besonderen Leistungen erbracht.“

Gemeinsam für die Region

Die Kreishandwerkerschaft Ravensburg mit ihren 23 Innungen und die TWS arbeiten eng zusammen. „Das Handwerk ist sehr vielseitig und ein zentrales Element der regionalen Wirtschaftskraft“, erklärte Robert Sommer das Engagement der TWS über alle Innungen hinweg. Einen besonders engen Austausch auch in Form von Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen pflegt die TWS unter anderem mit Gas- und Wasserinstallateuren sowie dem Elektrohandwerk.

Außerdem unterstützt der örtliche Energieversorger mit einem speziellen Förderprogramm Maßnahmen für Energieeffizienz und CO2-Vermeidung in den Betrieben. „Klimaschutz ist heute mehr denn je eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft. Wer heute sein Umfeld energieeffizient gestaltet, entlastet nicht nur das eigene Budget und spart Kosten für Heizung, Energie und Mobilität. Es macht auch unabhängiger und schont die Ressourcen für nachfolgende Generationen“, so Robert Sommer.

(Pressemitteilung: TWS)