Anpassung von Arbeitszeitmodellen Tuttlinger Hotel führt die 4-Tage-Woche ein

Tuttlinger Hotel führt die 4-Tage-Woche ein
Das Légère Express in Tuttlingen fällt nicht nur durch das Design der Fassade auf - sondern auch durch flexible Arbeitszeitmodelle. (Bild: Légère Express Tuttlingen)

Die Mitarbeiter des LÉGÈRE HOTELS und des LÉGÈRE EXPRESS Tuttlingen bekamen jetzt offiziell das Angebot, künftig auch in einer 4-Tage-Woche arbeiten zu können. Was sich die Geschäftsführung davon erhofft und welchen Anklang dieses Arbeitszeitmodell bei der Belegschaft findet:

Vier Tage arbeiten, drei Tage frei. Bis vor wenigen Jahren war ein solches Arbeitszeitmodell reine Wunschvorstellung von Arbeitnehmern. Menschen, die das scherzhaft forderten, wurden gern belächelt oder gar als faul abgestempelt. Doch was gerade noch undenkbar war, ist seit diesem Jahr in manchen Ländern sogar schon gesetzlich verankert.

Gesetzlich verankerte Viertagewoche in Nachbarländern

In Belgien haben Arbeitnehmer seit dem Jahr 2022 das Recht auf die 4-Tage-Woche. Sie können per Gesetz frei wählen, ob sie ihre Arbeitsstunden lieber in vier oder fünf Tagen leisten wollen und können. Auch bei uns ist dieses Modell immer stärker im Kommen. Viele Betriebe diskutieren darüber, ob sie ihren Mitarbeitern die verkürzte Woche bieten können und welche Vor- bzw. Nachteile das für alle Beteiligten hätte. Doch während viele Firmen noch diskutieren, machen andere bereits Nägel mit Köpfen.

Die Viertagewoche steht in vielen Ländern zur Diskussion. In manchen wurde sie bereits gesetzlich verankert, in anderen noch getestet.
Die Viertagewoche steht in vielen Ländern zur Diskussion. In manchen wurde sie bereits gesetzlich verankert, in anderen noch getestet.
(Bild: picture alliance / SULUPRESS.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE)

Tuttlinger Hotel wird Vorreiter in Sachen flexible Arbeitszeitmodelle

In Tuttlingen erreichte die Mitarbeiter des LÉGÈRE HOTELS und des LÉGÈRE EXPRESS letzten Monat die Ankündigung, dass sie ab dem nächsten Jahr die Möglichkeit hätten, auch an nur vier Tagen zu arbeiten. Anmelden können sie die Anpassung ihrer Arbeitszeiten seit dem 1. September 2022. Anfangen können sie die neue Arbeitswoche ab dem 1. Januar 2023.

Auch die Mitarbeiter vom Housekeeping haben die Möglichkeit, sich ihre Stunden flexibel einzuteilen, in denen sie für Sauberkeit und Ordnung in den Hotelzimmern sorgen.
Auch die Mitarbeiter vom Housekeeping haben die Möglichkeit, sich ihre Stunden flexibel einzuteilen, in denen sie für Sauberkeit und Ordnung in den Hotelzimmern sorgen.

Attraktive Arbeitskonditionen für Mitarbeiter

Hoteldirektor Joachim Kugler begründet diesen Schritt unter anderem mit der Herausforderung, Personal zu finden. „Wir wollen im Wettbewerb bestehen, um den besten Fachkräften und auch kommenden Generationen attraktive Arbeitsplätze anbieten zu können.“ Dabei kommt das neue Arbeitszeitmodell grundsätzlich für alle Mitarbeiter in Betracht. Egal, ob jemand im Marketing, dem Housekeeping oder im Service arbeitet. Er (oder sie) hat prinzipiell die Möglichkeit, die Arbeitsstunden auf vier oder fünf Tage zu verteilen. Bei einer Vollzeitstelle hieße das, je nach vertraglich vereinbarter Stundenzahl, zum Beispiel vier Tage lang je zehn Stunden arbeiten. Doch für Kugler kommen alle möglichen Varianten in Frage. „Die Wochenstunden können gleichbleiben, oder auf Wunsch auch reduziert werden. Wir haben ja ohnehin auch Angestellte, die in Teilzeit arbeiten“, so Kugler.

Joachim Kugler ist Hoteldirektor in Tuttlingen. Er erhofft sich durch die Einführung der Viertagewoche, dass sein Hotel damit attraktiver Arbeitgeber für seine Mitarbeiter wird und bleiben kann.
Joachim Kugler ist Hoteldirektor in Tuttlingen. Er erhofft sich durch die Einführung der Viertagewoche, dass sein Hotel damit attraktiver Arbeitgeber für seine Mitarbeiter wird und bleiben kann.

Das bringt die Viertagewoche

Die 4-Tage-Woche hat Vorteile. Allen voran wird eine bessere Work-Life-Balance angeführt. Wer drei Tage frei hat, davon einen „normalen“ Wochentag, verschafft sich Zeit. Zeit für Erledigungen, Unternehmungen, Hobbys oder zum Ausruhen. Und Zeit ist ein kostbares Gut. Das ist vor allem nachfolgenden Generationen sehr bewusst. Die Diskussion darum, sein Leben nicht nur mit Arbeit „verbringen“ zu wollen, kocht noch immer. Flexiblere Arbeitszeitmodelle können eine Lösung bieten. Eine Lösung für die Menschen, die Wert auf ein gutes Einkommen UND erfüllte Freizeit legen, aber auch für Firmen, die einfach niemanden finden, um vakante Stellen zu besetzen. Wie das Ganze anläuft und welche Firmen ebenfalls die verkürzte Woche bieten, erfahren Sie hier im Wochenblatt.