Trunkenheit im Verkehr

Trunkenheit im Verkehr
Tatverdächtiger mit über 0,5 Promille auf der A96 unterwegs. (Bild: Lasse)
WOCHENBLATT
Redaktion

Kisslegg (ots) – Seinen Führerschein abgeben musste ein 43-jähriger PKW-Lenker, der betrunken auf der Autobahn 96 unterwegs war. Der Tatverdächtige fiel auf, da er sehr langsam auf die Autobahn auffuhr und anschließend in der Folge sehr langsam weiterfuhr.

Hierbei fuhr er Schlangenlinien und kam mehrfach auf den Seitenstreifen. Bei der Überprüfung hatte er schließlich Schwierigkeiten seinen Führerschein aus dem Geldbeutel zu bekommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet über

0,5 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde der Führerschein des Tatverdächtigen beschlagnahmt.