Dem Opfer wurde gedroht Tritte in den Bauch: 19-Jähriger wird ausgeraubt

Tritte in den Bauch: 19-Jähriger wird ausgeraubt
Nachdem ein 19-Jähriger misshandelt und ausgeraubt wurde, ermittelt die Polizei nun gegen den Tatverdächtigen. (Bild: Christophe-Gateau-dpa-Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am Busbahnhof wurde letzte Woche ein 19-jähriger von einem Mann misshandelt und ausgeraubt. Weil der Tatverdächtige dem jungen Mann gedroht hatte, schaltete dieser erst später die Polizei ein.

Beamte des Kriminalkommissariats Ravensburg haben nun die Ermittlungen gegen einen 21 Jahre alten Tatverdächtigen eingeleitet. Wie bei der Polizei erst später angezeigt wurde, ging der Tatverdächtige letzten Dienstag gegen 18.30 Uhr im Bereich des Busbahnhofs auf sein 19-jähriges Opfer zu und zog es an der Kapuze durch das Stadttor. In der Straße „Untere Stadtmauer“ entriss er laut Polizei dem jungen Mann sein Smartphone, tastete dessen Taschen nach weiteren Wertgegenständen ab und entwendete einen Kopfhörer.

Diebesgut wurde beim Tatverdächtigen gefunden

Bevor er von seinem Opfer abließ, trat der 21-Jährige dem 19-Jährigen in den Bauch. Die Ermittler durchsuchten jetzt auf richterliche Anordnung die Wohnung des Tatverdächtigen und fanden einen Teil des Raubguts. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde der 21-Jährige einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

(Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg)