Warnung vor Telefonbetrug Trickbetrüger geben sich als Arzt oder Ärztin aus und fordern Zahlungen

Trickbetrüger geben sich als Arzt oder Ärztin aus und fordern Zahlungen
Vorsicht! Telefonbetrüger geben sich derzeit als Ärzte aus. (Bild: picture alliance / Fotostand | Fotostand / K. Schmitt)

WOCHENBLATT
Redaktion

In den letzten Tagen ist es in Ulm erneut zu Fällen von „Corona-Schockanrufen“ gekommen. Die Anrufer geben hierbei an, als Arzt oder Ärztin am Universitätsklinikum Ulm oder einer anderen Klinik zu arbeiten.

Der vermeintliche Arzt teilte den Angerufenen mit, dass ein naher Angehöriger aufgrund einer Corona-Infektion todkrank in der Klinik läge. Dieser könnte nur durch ein teures Medikament gerettet werden, welches jedoch nicht von der Krankenversicherung übernommen wird. Die Anrufer fordern dann die Zahlung eines vier- beziehungsweise fünfstelligen Betrages.

Die Uniklinik Ulm möchte darauf hinweisen, dass von ihren Mitarbeitern keine Anrufe mit Gesprächsinhalten dieser Art getätigt werden. Angehörige werden in keinem Fall telefonisch dazu aufgefordert, hohe Geldsummen für die Rettung eines Familienmitglieds zu bezahlen. Personen, die solche Anrufe erhalten, sollten diese sofort bei der Polizei melden.     

(Pressemitteilung: Universitätsklinikum Ulm)