Torhüter-Trio bleibt an Bord, Reule verlässt den Verein

Torhüter-Trio bleibt an Bord, Reule verlässt den Verein
Maximilian Reule wird die Spatzen nach der laufenden Saison verlassen. / Bild aus dem Spiel vom 22.12.2020 SSV Ulm - FC Schalke 04 (Bild: picture alliance / augenklick/J¸rgen fromme /firo | firo Sportphoto/J¸rgen Fromme)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ulm – Der SSV Ulm 1846 geht mit einem Torwart-Trio in die neue Saison. Neben Niclas Heimann, dessen Vertrag noch bis zum 30. Juni 2022 läuft, werden – laut Vereinsmitteilung – auch Christian Ortag und Marvin Seybold weiterhin zum Team der Ulmer Keeper gehören – auch mit diesen beiden ist der Vertrag um ein Jahr verlängert worden.

Und: Christian Ortag ist bereits seit drei Jahren beim SSV Ulm 1846 aktiv und stand dabei 56 Mal im Tor. Im vergangenen Sommer rückte zudem Marvin Seybold von der eigenen U19 der Ulmer Spatzen in die erste Mannschaft auf.

Maximilian Reule wird die Spatzen – so der SSV weiter – hingegen nach der laufenden Saison verlassen, darauf haben sich der Verein und Reule gemeinsam geeinigt. Max Reule kam im Oktober 2020 an die Donau und bestritt seither 14 Regionalligaspiele und eine Partie im DFB-Pokal.

„Zunächst möchten wir uns bei Max Reule für seinen Einsatz und seine Zeit beim SSV bedanken. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute. Mit Niclas Heimann, Christian Ortag und Marvin Seybold haben wir drei sehr gute Torhüter und sind froh, dass Chris und Marvin auch in der nächsten Saison bei uns bleiben“, kommentiert Direktor Markus Thiele die nun getroffenen Personalentscheidungen.