Tödlicher Verkehrsunfall auf der B32

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B32
Mehrere Rettungskräfte sind nach dem Unfall auf der B32 zwischen Weingarten und Blitzenreute im Einsatz. (Bild: David Pichler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Weingarten – Am Sonntagnachmittag, etwa gegen 17:00 Uhr kam es auf der B32 zwischen Weingarten und Staig zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem ein 66-jähriger Audi-Fahrer ums Leben kam. Drei weiteren Personen zogen sich nach bisherigem Erkenntnisstand leichte Verletzungen zu. Bei dem Unfallgeschehen, an welchem insgesamt vier Pkws beteiligt waren, kam es bei einem Überholmanöver zu einem Frontalzusammenstoß eines 72-jährigen Mercedes-Fahrers und des entgegenkommenden 66-jährigen Audi-Fahrers.

Zwei weitere nachfolgende Autos wurden durch die über die Fahrbahn schleudernden Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. In einem weiteren Audi wurden der 21-Jährige Fahrer, als auch dessen 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Der 26 Jahre alte Fahrer des dritten beteiligten Audi blieb unverletzt. Der Fahrer des Mercedes kam mit mittelschweren Verletzungen in eine Klinik. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen und der folgenden Unfallaufnahme, zu der auch ein Unfallgutachter hinzugezogen wurde, musste die B32 bis gegen 22.00 Uhr komplett gesperrt werden.

Neben einem Hubschrauber waren 3 Notärzte, 2 RTWs und die freiwillige Feuerwehr aus Baienfurt mit 25 Feuerwehrleuten an den Rettungsmaßnahmen beteiligt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 70.000.- € geschätzt.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)

(Bilder: David Pichler)