Tödlicher Badeunfall im Bereich Hagnau am Bodensee

Tödlicher Badeunfall im Bereich Hagnau am Bodensee
Badeunfall in Hagnau / Symbolbild Rettungsweste am Badesee (Bild: picture alliance / Flashpic | Jens Krick)
WOCHENBLATT
Redaktion

Göppingen/ Hagnau am Bodensee (ots) – Am Montag, 21.06.2021, um ca. 16:15 Uhr, begab sich ein 81-jähriger Urlauber im Bereich Hagnau am See zum Baden in Ufernähe in den Bodensee. Da es sich um einen schlechten Schwimmer handelte, sicherte sich der Mann mit einem Rettungsring für Kinder. Nach ca. 45 Minuten wurde lediglich der Rettungsring an der Wasseroberfläche beobachtet.

Ersthelfer konnten den Mann fünf Meter vom Ufer entfernt in zwei Metern Tiefe leblos auffinden und anschließend bergen. Reanimationsversuche verliefen erfolglos, sodass ein hinzugerufener Arzt nur noch den Tod des Verunfallten feststellen konnte. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.

Hinweis der Polizei: Helfen Sie mit, Badeunfälle zu verhindern und schätzen Sie Ihre Schwimmfähigkeiten realistisch ein. Gehen Sie als schlechte Schwimmerin oder Schwimmer bzw. als Nichtschwimmerin oder Nichtschwimmer nur bis zum Bauch ins Wasser. Auch im flachen Gewässer lauern Gefahren. Plötzlich abfallende Gewässerabschnitte sind oft nicht vorhersehbar.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)