Tierisch lecker: Ab sofort gibt’s extra Hunde-Eis

Tierisch lecker: Ab sofort gibt’s extra Hunde-Eis
Eine leckere Abkühlung perfekt für den Vierbeiner geeignet: Das Hundeeis. (Bild: picture alliance / dpa | Oliver Mehlis)

Ein kühles Eis genießen während die traurigen Hunde-Augen vergeblich danach schmachten? Damit ist jetzt Schluss. Italiener Christian Scaletta aus Meckenbeuren hat eigens für die Vierbeiner ein bekömmliches Hunde-Eis kreiert. Wie das wohl ankommt?

Hunde im 7. Eishimmel

Diesen Sommer ist für Spitz, Dackel und Co. endlich Schluss mit der metallenen Wasserschale. Ab sofort gibt es für sie auch ein Eis, wenn die Herrschaften beschließen, sich ein solches zu gönnen. Aber keine Angst für alle anderen Eisliebhaber. Das Hundeeis wartet nicht neben Erdbeere, Stracciatella und Vanille auf die vierbeinigen Kunden und könnte versehentlich in einer „normalen“ Eistüte landen. Dafür gibt es schließlich ein Lebensmittelschutzgesetz. Bellos Eis gibt’s im separaten und verschlossenen Becher (90 ml) – in kompostierbarer und biologisch abbaubarer Verpackung.

Gut für die Figur: Ohne Industriezucker

Was beim Menschen oft zur kleinen Kalorien-Sünde wird, ist für den Vierbeiner ganz gesund gehalten. Das Hunde-Eis ist glutenfrei und vegan – natürlich ohne Weißzucker und Laktose, dafür mit Kokosnussöl und Pflanzenproteinen. Die minimale Süße kommt durch Agavendicksaft, damit der Blutzuckerspiegel des Hundes nicht ansteigt.

Familienurlaub mit Hunde-Eis satt

Keine Chance zu schmelzen hat das köstliche Speiseeis mit Reismilch Geschmack, das speziell für Hunde aller Größen entwickelt wurde.
Keine Chance zu schmelzen hat das köstliche Speiseeis mit Reismilch Geschmack, das speziell für Hunde aller Größen entwickelt wurde. (Bild: Christian Scaletta)

Wie kam Christian Scaletta auf die Idee? „Bei unserem letzten Familienurlaub in Italien entdeckte meine Frau in einer Eisdiele Eis für Hunde. Da wir einen Hund haben, starteten wir einen Versuch. Unsere Lilly war begeistert und meine Frau umso mehr. Das Fazit des Urlaubs: An dieser Eisdiele führte für unseren Vierbeiner kein Weg mehr vorbei und das Ende vom Lied war. 15 Tage Eis beim selben Italiener – der Hund war happy, wir wurden nicht gefragt und dafür war eine Geschäftsidee geboren.“

Eis für Bello – eine Idee, die einschlägt

Von der Idee zur Umsetzung dauerte es ein knappes halbes Jahr. „Wir versuchten verschiedene Rezepturen – immer mit dem Grundstoff Reismilch. Aber auch da gibt es Unterschiede, die man schmeckt.“ Könnte man sagen, dass alle Hunde aus dem Bekanntenkreis zu den Versuchskaninchen in Sachen „Eis für einen guten Zweck“ herhalten mussten? „So in der Art war es. Nicht nur die Hunde haben probiert, ich natürlich auch.“ War es gleich klar, dass Sie das fertige Eis liefern? „Die erste Idee war ein spezielles Rezept für Eisdielen. Das war in der Umsetzung zu schwierig und die Eisdielen müssten dann ja entsprechende Zertifikate haben.“

Besonders verträglich ist das Bello-Eis, da es ohne Weißzucker und Laktose hergestellt wird.
Besonders verträglich ist das Bello-Eis, da es ohne Weißzucker und Laktose hergestellt wird. (Bild: Pixabay/(Bild: Christian Scaletta)

Produziert wird in Markdorf und am Bodensee

Nun lässt der 39-jährige Unternehmer, der schon seit langem in der Eisbranche tätig ist, das spezielle Bello-Eis in Markdorf und Radolfszell – genau nach seinem Geheimrezept – produzieren. Dafür hat er sich als Futtermittelunternehmen zertifizieren lassen müssen – die zwei Produzenten sind ebenfalls speziell zertifiziert.

Der Renner: Bello-Eis

Das Ziel des „Hundeeiskönigs“ aus Oberschwaben waren 20 Eisdielen in den ersten Wochen. Doch über dieses Ziel ist er locker hinaus geschossen. In über 50 Eisdielen – vom Kleinen Walsertal übers Allgäu, dem Bodensee und Stuttgart bis nach Ravensburg – beginnt für Hunde eine neue Ära. Übrigens – es werden laufend mehr.

Im Cafe Firenze in Ravensburg können Hunde ab sofort ein Bello-Eis genießen.
Im Cafe Firenze in Ravensburg können Hunde ab sofort ein Bello-Eis genießen. (Bild: Daniela Leberer)

Eis für Hunde – „du spinnst wohl“

Das Bello-Eis an verschiedene Eisdielen zu vermarkten war sicherlich nicht so einfach, oder? „Meine Kontakte aus der Eisbranche haben mir hier sicherlich geholfen. Da jeder neunte Deutsche einen Hund besitzt und die Eisdielen ihren vielen Kunden mit Hund einen Mehrwert anbieten können, war ich sehr optimistisch, dass es funktionieren wird.“ Gab es keine negativen Reaktionen? „Natürlich. Manch einer sagte mir klipp und klar, dass ich einen Vogel habe.“

Der Preis ist natürlich nicht ganz billig. Das Hundeeis gibt’s zwischen 3,20 Euro bis 3,90 Euro pro Becher. Die Eisdielen machen ihre eigenen Preise. Hauptsache der Vierbeiner ist glücklich und die Besitzer müssen kein schlechtes Gewissen haben, dass Wuffi etwas Verbotenes leckt.

Gibt’s bald ein Leberwurst-Eis?

Die Resonanz der Hundebesitzer gibt Christian Scaletta recht. „Auf Facebook und Instagramm bekomme ich laufend Kommentare und Fotos glücklicher Hunde im 7. Eishimmel. Witzig ist auch, dass viele Kunden das Eis erst mal selbst probieren und dann dem Hund geben.“

Bellos Eis gibt’s im separaten und verschlossenen Becher (90 ml) - in kompostierbarer und biologisch abbaubarer Verpackung.
Bellos Eis gibt’s im separaten und verschlossenen Becher (90 ml) – in kompostierbarer und biologisch abbaubarer Verpackung. (Bild: Christian Scaletta)

Dürfen sich die Vierbeiner bald auf neue Geschmacksrichtungen wie beispielsweise Leberwurst oder Kassler freuen? „Nein, das reicht jetzt erst Mal. Ich möchte die Hersteller nicht überfordern.“

Mit Maß und Verstand

Bekommt ihr Hund nun täglich eine Extraportion zum Nachtisch? „Das Eis soll als gelegentlicher Snack bei warmen Temperaturen sein. Unsere Lilly bekommt 2 Becher in der Woche – da kann sie noch so betteln.“

Und so funktioniert es bei uns Menschen ja auch. Täglich muss es nicht sein. Doch hin und wieder ist ein Eis einfach das Größte.