Tiere im Museumsdorf

Tiere im Museumsdorf
Am Sonntag, 27. Juni 2021 dreht sich im Museumsdorf Kürnbach alles um die Tiere: Die Besucherinnen und Besucher erwarten Vorführungen und ein buntes Mitmachprogramm. (Bild: Landratsamt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Schussenried/Kürnbach – Kühe, Schafe, Pferde, Federvieh: Am Sonntag, 27. Juni 2021 geht es im Oberschwäbischen Museumsdorf Kürnbach tierisch hoch her.

Ponys, Kuh und Kälbchen, Esel, Zwergziegen, Hasen, Steinschafe und viele mehr freuen sich auf die Besucherinnen und Besucher.

Vorführungen: Wollverarbeitung und Mähen mit dem Pferd

Am Sonntag, 27. Juni 2021 sind die Tiere die Stars im Museumsdorf. Die Besucherinnen und Besucher können viele Bauernhoftiere bestaunen und mit ihnen auf Tuchfühlung gehen. Wie wichtig Pferde früher in der Landwirtschaft waren, wird beim Mähen auf dem Feld und beim Holzrücken gezeigt. Franziska Bünger von der Sattlerei Riemenflicker zeigt den Besucherinnen und Besuchern ihr Handwerk. Gemeinsam mit den Bezirksimkern können die Kinder selbst Bienenwachskerzen ziehen und mehr über die Honigbiene erfahren.

Der Förderverein lädt Familien zum gemeinsamen Papiertiere Basteln ein. Bei spannenden Vorführungen wird gezeigt, wie Wolle verarbeitet, kadiert und gesponnen wird und die Kleinen dürfen auch hier selbst Hand anlegen. Obendrein nimmt der Schwäbische Eisenbahnverein e.V. am Sonntag seinen Betrieb auf und befördert die Fahrgäste mit seinen Mini-Dampfbahnen.

Kinder-Workshop: Salben für kleine Wehwehchen

Im Workshop von Museumsgärtnerin Regine Sproll lernen Kinder spielerisch mit einem Märchen mehr über Kräuter und die Bedeutung der Ringelblume. Gemeinsam stellen sie eine Salbe für kleine Wehwehchen her und machen einen Spitzwegerich-Stift gegen Mückenstiche. Die anderthalbstündigen Workshops beginnen um 10.30 Uhr, 12.30 Uhr und 14.30 Uhr.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung im Internet unter www.museumsdorf-kuernbach.de oder unter Telefon 07351 52 6784 gebeten.

Für das leibliche Wohl sorgt die Vesperstube mit ihrem sonnigen Biergarten und ein Imbissstand. Und der Museumsbäcker holt gebackene Köstlichkeiten aus dem Ofen des historischen Backhäusles.

(Pressemitteilung: Landratsamt Biberach)