Thomas Bareiß zur angekündigten temporären Verlegung der Geburtshilfestation Bad Saulgau

Thomas Bareiß zur angekündigten temporären Verlegung der Geburtshilfestation Bad Saulgau
Thomas Bareiß (Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres)
WOCHENBLATT
Redaktion

Stellungnahme von Thomas Bareiß MdB zur angekündigten temporären Verlegung der Geburtshilfestation Bad Saulgau nach Sigmaringen (wir berichteten hier: Geburtsklinik Bad Saulgau: Viele Zahlen und ganz dickes Fragezeichen zur Zukunft)

„In den letzten Tagen erreichen mich viele Anrufe und Rückmeldungen von Bürgern in Sorge um die angekündigte temporäre Schließung der Geburtshilfe in Bad Saulgau.

Ich kann die Sorgen und Ängste gut nachvollziehen und ich nehme das sehr ernst. Eine verlässliche und gute medizinische Versorgung vor Ort ist ein wichtiges Anliegen und ein Standortfaktor. Deshalb bedauere ich die jetzt kurzfristig bekannt gewordene Entscheidung zur zeitweisen Schließung der Geburtshilfe in Bad Saulgau aufgrund des bestehenden Personalmangels. Um mich über die aktuellen Bemühungen zu informieren habe ich mit Landrätin Stefanie Bürkle Kontakt aufgenommen. Mir ist wichtig, dass alle Verantwortlichen gemeinsam daran arbeiten die bestmögliche Lösung  für die Betroffenen zu finden. Eine wohnortnahe und langfristig gesicherte medizinische Grundversorgung ist ein sehr wichtiges Anliegen der Menschen vor Ort, aber auch der betroffenen Beschäftigten. Alle Beteiligten sollten in den kommenden Gesprächen und notwendigen Entscheidungen fair und offen miteinander umgehen. Das haben die Menschen verdient.

Ich hoffe sehr, dass die werdenden Mütter in Bad Saulgau auch in Zukunft die bestmögliche Versorgung erhalten. Im engen Schulterschluss muss jetzt nochmals versucht werden die Versorgung mit Hebammen zu sichern.

Langfristig gesehen geht es jetzt auch darum eine flächendeckende medizinische Grundversorgung auf hohem Niveau zu halten. Ich habe unserer Landrätin und den Verantwortlichen im Landkreis und in Bad Saulgau angeboten, wo  immer ich helfen und zur Problemlösung beitragen kann will ich das sehr gerne tun.“