Thema Typisch Bodenseekreis – Wirtschaftswochen auf der Landesgartenschau Überlingen mit der WFB

Thema Typisch Bodenseekreis – Wirtschaftswochen auf der Landesgartenschau Überlingen mit der WFB
Aufnahme mit Drohne im April - Landesgartenschau in voller Vorbereitung. (Bild: picture alliance/dpa | Felix Kästle)
WOCHENBLATT
Redaktion

Was haben Eisbären, Spitzenfußball, Pfandautomaten und Bananen mit dem Bodenseekreis zu tun?

Die Wirtschaftswochen auf der Landesgartenschau Überlingen geben die Antwort.

Überlingen – Vom 21. bis 27. Juni 2021 findet im Landkreispavillon auf dem Uferparkgelände der Landesgartenschau Überlingen die erste von zwei Wirtschaftswochen statt.

Die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB) richtet hier eine Ausstellung mit den Thema Typisch Bodenseekreis aus. Die Ausstellung veranschaulicht, dass der Bodenseekreis eine der führenden Wirtschaftsregionen Deutschlands ist.

Der Bodenseekreis ist eine der wirtschaftsstärksten Regionen Deutschlands – und eine der lebenswertesten. Von der beeindruckenden Landschaft und dem hohen Freizeitwert können sich die Besucher der Landesgartenschau Überlingen vor Ort überzeugen. Darauf, dass „ein Stückchen Bodenseekreis“ in vielen weltweit bekannten Produkten steckt, machen die Wirtschaftswochen Typisch Bodenseekreis im Landkreispavillon aufmerksam.

Während der Wirtschaftswochen können sich Besucher darüber informieren, wie der Bodenseekreis es geschafft hat, sich als internationale Zuliefererregion zu etablieren. Produkte und Dienstleistungen vom Bodensee stecken in vielen Produkten des Alltags.

Im Rahmen einer Ausstellung behandeln verschiedene Motive die Frage: Was haben Eisbären, internationaler Spitzenfußball, Pfandautomaten, die Sydney Harbour Bridge und Bananen mit dem Bodenseekreis zu tun?

„Wir nehmen es niemandem übel, wenn man beim Stichwort Bodensee zuerst einmal an den Urlaub denk. Wir „Einheimische“ erfreuen uns selbst auch am hohen Freizeitwert der Region. Mit den Wirtschaftswochen möchten wir jedoch zeigen, dass es sich hier auch ausgezeichnet leben lässt – und zwar dank unserer ansässigen Unternehmen. Die Synthese einer Freizeit- und Wirtschaftsregion ist im wahrsten Sinne des Wortes Typisch Bodenseekreis“ sagt Benedikt Otte, Geschäftsführer der WFB.

Vom 21. bis 27. Juni findet im Landkreispavillon der Landesgartenschau Überlingen die erste von zwei Wirtschaftswochen unter dem Motto Typisch Bodenseekreis statt. Diese werden von der WFB organisiert, die in vielfältiger Weise aktives Standortmarketing für den Bodenseekreis betreibt.

Das Image einer Region hat großen Einfluss auf Themen wie Fachkräftezulauf, Unternehmensgründungen und Investitionsentscheidungen. Daher nimmt die WFB die Landesgartenschau zum Anlass, Spitzenleistungen ansässiger Unternehmen einem breiten überregionalen Publikum zu präsentieren.

(Pressemitteilung: Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH)