SV Haisterkirch Tennis: Heiterer Saison-Abschluss beim Bändelesturnier

Tennis: Heiterer Saison-Abschluss beim Bändelesturnier
Die Tennisspieler hatten viel Spaß beim Turnier, dass sowohl das Saisonende markieren sollte aber vor allem auch für Unterhaltung sorgte. (Bild: Bernhard Kucznierz)
WOCHENBLATT
Redaktion

(fr) – Die Tennisabteilung des SV Haisterkirch lud nach einem positiv abgeschlossenen Saisonende der Vereinsmeisterschaften zu einem Bändeles-Spaß-Turnier ein. Der 3. Oktober war ein Tag mit perfektem Wetter für dieses Event.

Sportwart Holger Herbst und Abteilungsleiter Uli Hörmann waren sehr erfreut über die zahlreichen Turnierteilnehmer. 24 Sportler aller Altersklassen meldeten sich spontan an.

Bemühtes Bändelsammeln

Die Teilnehmer/innen waren fleißig dabei, die Bändel zu sammeln. Diese gab es jeweils für das Paar, das im Doppelspiel gewann. Die Partner/innen wurden ausgelost. Alle vier Plätze waren dauerhaft belegt. Die vorgegebene Zeit, mit einem jeweils neuen Aufbau der Teams, passte sehr gut und wurde freudig von den Spieler/innen angenommen.

Dass die Aktion Spaß machte, war den Teilnehmern deutlich anzusehen. Die Sportler/innen mit den meisten Bändelchen sammelten fünf bzw. sechs an der Zahl. Diejenigen, die es schafften, immerhin ein einziges Bändel einzuheimsen, freuten sich über ein Trostfläschchen Sekt oder Wein.

Wer schaffte es die meisten Bändel zu sammeln?

Markus Roth konnte für sich die meisten Bändel holen, er wurde gleichermaßen mit einem Weinpräsent belohnt. Im Anschluss wurde der Nachmittag noch gemütlich begangen. Nach der Anstrengung musste glücklicherweise und dank Toni Kucznierz und Joe Fischer vom diensthabenden Team der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auch niemand hungern oder dursten. Denn die beiden sorgten für Leckereien aus der Küche.

Damit ist die Tennissaison nun zwar offiziell beendet, doch die Plätze können noch voraussichtlich bis Ende Oktober genutzt werden. Eine Chance, die von den Spielern sicher gern genutzt wird.