Tatverdächtiger nach Angriff in Regionalzug in Haft

Tatverdächtiger nach Angriff in Regionalzug in Haft
Ein 28-Jähriger wurde nach dem Angriff in Regionalzug in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (Bild: picture alliance / Fotostand | Fotostand / K. Schmitt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Aulendorf (ots) – Nach dem Angriff in einem Regionalzug bei Aulendorf hat die Polizei zwischenzeitlich einen Tatverdächtigen festgenommen.

Festnahme in Laupheim

Im Zuge der kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf einen 28-Jährigen, die nun zu seiner Festnahme in Laupheim im Landkreis Biberach geführt haben. Der Tatverdächtige soll zusammen mit dem Opfer in einer Gruppe in dem Zug unterwegs gewesen sein, als es zu dem Angriff kam.

28-Jähriger in JVA

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg erließ der zuständige Haftrichter beim Amtsgericht Ravensburg am Mittwoch einen Haftbefehl gegen den dringend Tatverdächtigen wegen gefährlicher Körperverletzung und setzte den Haftbefehl in Vollzug. Im Anschluss wurde der 28-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)