Tanzvorhaben des Fördervereins der Sonnenbergschule überzeugt als Herzensprojekt

Tanzvorhaben des Fördervereins der Sonnenbergschule überzeugt als Herzensprojekt
Können bald unter professioneller Anleitung tanzen: die Schülerinnen und Schüler der Sonnenbergschule Salem Buggensegel. Die kommissarische Schulleiterin Sarah Arnold (vorne 2. v. li.) freut sich mit Simone Kekeisen (vorne 3. v. li.) vom Förderverein und ihren Schützlingen über die Auszeichnung als Herzensprojekt durch die Thüga Energie und die damit verbundene finanzielle Unterstützung. Florence Wenzler von der Thüga Energie (re.) überbrachte die gute Nachricht. (Bild: Förderverein der Sonnenbergschule Salem Buggensegel e.V.)
WOCHENBLATT
Redaktion

Mit Musik und Bewegung blühen alle Kinder auf

Salem – Mit Tanzunterricht für Schülerinnen und Schüler der Sonnenbergschule Salem Buggensegel hat der Förderverein die Jury der Thüga Energie überzeugt. Er wurde zum Sieger des Herzensprojekts in der Region Hegau-Bodensee gekürt und erhält für sein Vorhaben 1.000 Euro.

„Darüber freuen wir uns riesig“, so Simone Kekeisen vom Förderverein. „Unsere Kinder sind fröhliche und wunderbar lebenslustige kleine Menschen. Die Bewegung zur Musik macht ihnen großen Spaß und lässt sie richtig aufblühen.“

Die Sonnenbergschule ist eine Einrichtung für Kinder mit geistiger Behinderung und Entwicklungsverzögerung. Den Schulkindern werden besondere Angebote gemacht, wie heilpädagogisches Reiten oder Bogenschießen. Mit dem Preisgeld werden nun zusätzlich Unterrichtseinheiten durch eine Tanzschule ermöglicht. Dafür hatte sich der Förderverein im Rahmen des Vereinswettbewerbs bei der Thüga Energie beworben. Er ist einer von 13 Preisträgern, deren Arbeit der regionale Energieversorger mit insgesamt über 10.000 Euro unterstützt.

(Pressemitteilung: Förderverein der Sonnenbergschule Salem Buggensegel e.V.)