„Oldtimer Camping – Reiselust und Abenteuergeist“ Summer-Special-Event im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee

Summer-Special-Event im Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee
Eine Ausstellung zu "Oldtimer-Camping" findet im Erwin Hymer Museum statt. (Bild: Erwin Hymer Museum)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – Im Erwin Hymer Museum lädt das aktuelle Ausstellungsprogramm zu Abenteuergeschichten und Wissenswertem zu den Eriba-Tourings ein, die Fahrzeuge, mit denen die Erfolgsgeschichte des Museumsgründers und Stifters Erwin Hymer begann.

Konstruktion und Außendesign der „Touring“ genannten Modellreihe stehen heute immer noch in der Tradition des ersten Prototyps, sind unverwechselbar und bis heute Kult. Für Generationen von Reisehungrigen ist er der Inbegriff des individuellen Reisens mit dem Caravan.

Um Abenteuerreisen mit Kultfahrzeugen geht es auch beim diesjährigen Sommer-Event des Museums, am 13. und 14. August. So werden auf dem historischen Campingplatz auf der Museumswiese, außergewöhnliche Oldtimer-Gespanne, die liebevoll erhalten und restauriert und vor allem noch auf den Straßen der Welt unterwegs sind, gezeigt.

Ihre Besitzer erzählen die Geschichten rund um ihre Fahrzeuge. Ein besonderes Highlight ist ein Abenteuer- Oldtimer- Roadtrip durch Marokko. Sechs Oldtimerclub-Freunde aus Bayern und Österreich haben sich 2019 auf ein besonderes Abenteuer eingelassen und sind 4.000 Kilometer in 70 Jahre alten Oldtimern durch Marokko gereist.

Mit ihren drei Citroёn Traction Avant im gleichen Alter, wie sie selbst, machten sie eine vierwöchige Rundreise durch das nordafrikanische Königreich. Sie steuerten ihre alten Citroёns durch den wilden Verkehr von Marrakesch und felsige Bergpässe hinauf, sie machten einen Abstecher in die Sahara und besuchten die Chebbi-Dünen, sie tranken Tee mit Nomaden und fachsimpelten mit marokkanischen Automechanikern.

Von ihren Erlebnissen und Erfahrungen werden sie live im Museum berichten und sie bringen zwei der „Gangsterlimousinen“ mit.

Spannende Reisegeschichten rund um Marokko gibt es auch von der erfahrenen Buchautorin und Globetrotterin Astrid Därr, die Marokko schon als Kind im VW Bus ihrer Eltern bereist hat. Die Museumswerkstatt ist mit ihrem neuen Restaurationsobjekt, einem marokkanischen Wohnwagen, einem Rely Agadir Baujahr 1964, sowie mit Tipps und Gesprächen rund um die „Eribas“ ebenfalls live vor Ort.

Das Programm lässt mit spannenden Reise- und Fahrzeuggeschichten, Werkstattgesprächen, Führungen, gewürzt mit musikalischen Kult-Hits, Kulinarischem vom Oldtimer-Grill und Cocktails den Orient und den Camping- und Oldtimer-Sommer hochleben!

Alle Informationen zum Event gibt es unter www.erwin-hymer-museum.de/Programm.

Am Samstagabend ist von 17:30 Uhr bis 20 Uhr die Camping-Ausstellung auf der Museumswiese mit den historischen Oldtimer-Gespannen für alle geöffnet. „Earl“ Daniel Unger aus Aulendorf spielt inmitten der Wagenburg die Kult-Hits der 60er und 70er Jahre in bester Lagerfeuer-Romantik-Manier. Das Restaurant Caravano serviert köstliches vom Grill. Der Eintritt zum „Camper-Ausklang“ ist frei.

(Pressemitteilung: Erwin Hymer Museum)