Südwestlage mit viel Sonne und Hitze: Der Sommer gibt Vollgas!

Südwestlage mit viel Sonne und Hitze: Der Sommer gibt Vollgas!
Eine Südwestlage bringt uns viel Sonne und warme bis heiße Temperaturen. (Bild: Pixabay)

Lindau/Bodensee (nk) – Eine ausgeprägte Südwestlage bringt uns am Wochenende und darüber hinaus viel Sonne, hochsommerliche bis heiße Temperaturen und zunehmende Schwüle. Der Sommer am Bodensee gibt die nächsten Tage mächtig Vollgas.

Das Wochenende bringt uns ausgesprochen gutes Wetter. An beiden Tagen, dem Samstag und Sonntag scheint die Sonne oftmals ungestört vom Himmel herab. Eine kleine Ausnahme könnte am Sonntag (Nachmittag) der Fall sein: Aus der schwül-warmen Atmosphäre können sich vereinzelte Schauer und Gewitter bilden. Die meisten Regionen dürften allerdings ein niederschlagsfreies Wochenende erleben.

Die Höchstwerte erreichen an beiden Tagen jeweils 24 bis 28 Grad, die sich durch die schwülen Luftmassen mitunter drückend anfühlen. Der Wind spielt insgesamt kaum eine Rolle.

Das Wochenende bringt uns meist trockenes und sonniges Sommerwetter. (Bild: Pixabay)

Zum Start in die neue Woche ergibt sich keine drastische Wetteränderung. Das Sommerwetter setzt sich weiterhin fort und lässt die Temperaturen weiter ansteigen: Am Montag und Dienstag erreichen die Höchstwerte mit viel Sonnenschein etwa 26 bis 29 Grad (im Schatten).

Südwestlage bringt Hitze nach Deutschland

Bis Wochenmitte steigen die Temperaturen weiter an. Als maßgeblicher Grund gilt hierfür eine ausgeprägte Südwestlage, die uns den Hochsommer nach Deutschland beschert. Das zeigt die Farbverteilung der Luftmassentemperaturen in 1.500m Höhe (850hPa) für kommenden Mittwoch beeindruckend.

Die Hochsommerwärme wird strömt von Nordafrika nach Mitteleuropa. (Grafik: wxcharts.com)

Aus Nordwestafrika und über Südwesteuropa, Spanien und Frankreich gelangen in der nächsten Woche sehr warme Temperaturen nach Deutschland und den Bodensee. Die Luftmassentemperaturen in der Höhe erreichen in Deutschland dann verbreitet 10 bis 15, an den Alpen sogar um die 17 bis 18 Grad. Um die Temperaturen am Erboden zu ermitteln, kann man mit viel Sonnenschein locker 15 bis 18 Grad hinzuaddieren.

Ganz so heiß wird es allerdings nicht werden. Höchsttemperaturen von 28 bis 31 Grad sind an den Nachmittagen dennoch drin.

Neben der Wärme steigen die Taupunkte auf schwüle Werte. (Grafik: Wetterzentrale.de)

Unterstützt wird die Hochsommerwärme von der Schwüle. Die Luftmassen sind in diesen Tagen ziemlich feucht und drückend. Das liegt an den sogenannten Taupunkten. Wenn der Taupunkt 15 Grad erreicht oder überschreitet, spricht man von schwüler Luft. Das ist in näherer Zukunft der Fall, wie es die Wetterkarte mit den Taupunkten für nächsten Montag angibt.

Die weitere und genaue Entwicklung der einzelnen Tage in der kommenden Woche schauen wir uns nach dem Wochenende genauer an.