Stromleitung kracht bei Verkehrskontrolle auf Polizistin

Stromleitung kracht bei Verkehrskontrolle auf Polizistin
Ein Rettungswagen fährt über eine Straße. (Nicolas Armer/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

München (dpa) – Eine Polizistin ist bei einer Verkehrskontrolle in München durch ein herabfallendes Stromkabel verletzt worden. Auslöser war ein Baum, der während der Kontrolle umstürzte.

Der 20 Meter hohe Baum riss nach Polizeiangaben vom Donnerstag zunächst Leitungen der Straßenbeleuchtung zu Boden und prallte dann auf das Heck eines am Fahrbahnrand abgestellten Polizeiautos. Die 23 Jahre alte Polizistin wurde durch das herabfallendes Stromkabel am Kopf getroffen. Sie kam nach dem Vorfall am Mittwoch mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Der Baum sei morsch und innen bereits verfault gewesen und vermutlich deswegen umgekippt, sagte eine Polizeisprecherin. Sie sprach von einem unglücklichen Zufall. Am Polizeiauto entstand Totalschaden.