Streit um Kuscheltier-Gewinn auf Seehasenfest eskaliert

Streit um Kuscheltier-Gewinn auf Seehasenfest eskaliert
Kuscheltiere hängen an einem Jahrmarktstand // Symbolbild (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (ots) – Weil er am späten Montagabend kurz vor Mitternacht auf dem Seehasenfest mit Jugendlichen aneinandergeraten war und sich auch gegenüber der Polizei renitent zeigte, muss ein 36-Jähriger nun mit strafrechtlichen Folgen rechnen.

Mit Lebkuchenherz 19-Jährigen angegriffen

Er versuchte an einem Spielautomaten sein Glück, um ein großes Kuscheltier zu gewinnen. Dabei geriet er mit mehreren Heranwachsenden in Streit, die die gleiche Absicht hatten. In dessen Folge geriet er offenbar in Rage und versuchte einen 19-Jährigen mit einem Lebkuchenherz anzugreifen.

Durch Festnahme leicht verletzt worden

Gegenüber den einschreitenden Polizeibeamten verhielt sich der Mann uneinsichtig und weigerte sich, sich auszuweisen. Bei der vorläufigen Festnahme wehrte er sich gegen die Maßnahmen der Polizei und zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Ermittlungsverfahren eingeleitet

Die Polizisten leiteten gegen den 36-Jährigen ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Körperverletzung, ein.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)