Strandrasen-Exkursion zu Raritäten im Uferpark Überlingen-West

Strandrasen-Exkursion zu Raritäten im Uferpark Überlingen-West
Das endemische Bodensee-Vergissmeinnicht wurde zusammen mit anderen seltenen Pflanzenarten im Uferpark der Landesgartenschau ausgepflanzt. (Bild: D. Doer, LEV Bodenseekreis)
WOCHENBLATT
Redaktion

Arbeitsgruppe Bodenseeufer (AGBU) und Landschaftserhaltungsverband (LEV) Bodenseekreis e.V. führen am 01.05.2022 zu seltenem Bodensee-Vergissmeinnicht und weiteren Strandrasenarten im Uferpark der ehemaligen Landesgartenschau Überlingen. Arbeitsgruppe Bodenseeufer (AGBU) und Landschaftserhaltungsverband (LEV) Bodenseekreis e.V. führen am 01.05.2022 zu seltenem Bodensee-Vergissmeinnicht und weiteren Strandrasenarten im Uferpark der ehemaligen Landesgartenschau Überlingen.

Überlingen. Die Arbeitsgruppe Bodenseeufer (AGBU) und der Landschaftserhaltungsverband (LEV) Boddenseekreis laden am Sonntag, den 1. Mai 2022 um 10:00 Uhr, recht herzlich zu einer Führung in den Uferpark-West in Überlingen ein. Auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände wurden im Uferbereich einige sehr seltene Pflanzenarten der so genannten Strandrasen ausgepflanzt, zum Beispiel das Bodenseevergissmeinnicht oder die Bodenseeschmiele. Diese beiden Arten sind echte Kleinode, da sie als endemische Arten weltweit nur noch am Bodensee natürlich vorkommen.

„Das Bodensee-Vergissmeinnicht blüht zwar hübsch blau, aber ist beileibe nicht auffällig oder häufig“, erläutert Exkursionsleiter Daniel Doer. „Insofern wissen auch viele Einheimische vermutlich gar nichts von den seltenen Pflanzen, die hier bei uns an ausgewählten Standorten am Bodensee wachsen“, vermutet der LEV-Geschäftsführer. Die zweite Exkursionsleiterin Irene Strang kümmert sich für die Arbeitsgruppe Bodenseeufer seit vielen Jahren um die Erfassung und den Schutz der Strandrasen-Arten.

Sie ist daher froh, dass diese in Kooperation mit der AGBU im Landesgartenschaugelände ausgepflanzt wurden: „Das gibt uns Gelegenheit, Ihnen bei der Exkursion Informationen zu den Arten mit einer spannenden Ökologie zu geben und zu erläutern, was man außerhalb vom Uferpark zum Schutz der seltenen Strandrasen tun kann“.

Das endemische Bodensee-Vergissmeinnicht ist auch nach der europäischen Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) besonders geschützt. In der gesamten EU werden zum Schutz ausgewählter Arten und Lebensgemeinschaften sogenannte FFH-Gebiete ausgewiesen. Zusammen mit den Vogelschutzgebieten bilden sie das europäische Schutzgebietsnetzwerk NATURA 2000. Um diese Gebiete kümmert sich der 2013 gegründete LEV Bodenseekreis in besonderer Weise und im gesamten Landkreis.

„Daher werden Sie bei der Wanderung auch ein paar Informationen zu dieser vorbildlichen Naturschutzstrategie der EU erhalten“, verspricht Landschaftsökologe Doer. „Natürlich werden wir Ihnen auch erklären, wie die seltenen Pflanzenarten ausgerechnet in den Uferpark der Landesgartenschau gekommen sind“, macht Botanikerin Strang neugierig auf die Exkursion.

Treffpunkt für die Exkursion ist um 10:00 Uhr der Bahnhof Überlingen-Therme.

  • Termin: Sonntag, 1. Mai 2022, 10:00 – ca. 11:30 Uhr
  • Ort: Uferpark Überlingen-West (ehemaliges Landesgartenschaugelände)
  • Veranstalter: Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Landschaftserhaltungsverband (LEV) Bodenseekreis e.V. und der Arbeitsgruppe Bodenseeufer (AGBU)
  • Treffpunkt: Vor dem Bahnhof Überlingen-Therme (Bahnhofstraße 36, 88662 Überlingen)
  • Leitung: Daniel Doer (LEV Bodenseekreis) & Irene Strang (AGBU)
  • Kosten: Die Exkursion ist kostenlos
  • Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

(Pressemitteilung: Landschaftserhaltungsverband Bodenseekreis e. V.)