Arzt für Kinder und Jugendliche Stephan Fuchs ist neuer Oberarzt am St. Elisabethen-Klinikum

Stephan Fuchs ist neuer Oberarzt am St. Elisabethen-Klinikum
Neuer Oberarzt in der Klinik für Kinder und Jugendliche am St. Elisabethen-Klinikum: Dr. Stephan Fuchs (Bild: OSK)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Stephan Fuchs ist seit März neuer Oberarzt in der Klinik für Kinder und Jugendliche am St. Elisabethen-Klinikum und verstärkt in Ravensburg das Team von Chefarzt PD Dr. Andreas Artlich.

Der 35-Jährige stammt aus Schelklingen auf der Schwäbischen Alb und studierte an der LMU und TU in München Humanmedizin. Von 2014 an arbeitete er in der Kinderklinik Starnberg, später in der Kinder- und Jugendmedizin im Stuttgarter Olgahospital, wo er den Facharzt ablegte und danach als Mitarbeiter der Kinder- und Jugend-Gastroenterologie seine Laufbahn fortsetzte.

„Über den ehemaligen leitenden Oberarzt der OSK-Pädiatrie Söhnke Dammann, der nun leitender Oberarzt im Olgahospital ist, erfuhr ich, dass in Ravensburg ein Oberarzt und Gastroenterologe gesucht wird. Das breite fachliche Spektrum, ein kleines Team mit flachen Hierarchien und die Chance, mich in der Kinder-Gastroenterologie an der Seite von Dr. Carmen Ludwig-Seibold, einer sehr renommierten Kinder-Gastroenterologin, weiterzuentwickeln, war extrem reizvoll. Und mit unseren zwei kleinen Kindern kam eine Luftveränderung raus aus der Stadt gerade recht. Ich bin sehr froh hier zu sein“, sagt Fuchs.

Dass er Arzt wurde, ist alles andere als Zufall. Gleich vier Doktores hat die Familie Fuchs in ihren Reihen. Der Vater ist Arzt, zwei Brüder sind Ärzte, und die Mutter ist Krankenschwester. „Wenn man den ganzen Tag von medizinischen Themen umgeben ist, interessiert einen dieser Bereich fast automatisch“, sagt Stephan Fuchs. „Ich finde die Kombination aus Wissenschaft und Fürsorge sehr reizvoll an unserem Beruf. Auch das Lösen von Rätseln fand ich schon immer faszinierend.“

(Quelle: OSK)