Stau auf A96: Unbekannter löst grundlos Feueralarm im Tunnel Herfatz aus

Stau auf A96: Unbekannter löst grundlos Feueralarm im Tunnel Herfatz aus
Ein Auto des bundeseigenen Unternehmen „Die Autobahn“ steht auf der A96 hinter einem Feuerwehrauto. (Bild: David Pichler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Zu einem Feuerwehreinsatz und einer Vollsperrung der Autobahn 96 bei Wangen kam es am frühen Donnerstagmorgen.

Gegen 2:50 Uhr löste der Feueralarm im Tunnel Herfatz auf der A96 bei Wangen aus. Nach kurzer Zeit rückte die Feuerwehr Wangen mit rund 25 Einsatzkräften an, um den Tunnel nach einem Auslösegrund zu überprüfen. Wie sich vor Ort herausstellte, soll eine unbekannte Person den Alarm mutwillig ausgelöst haben.

Mitarbeiter der „Autobahn GmbH“ kümmern sich um das zurückstellen des Alarms.
Mitarbeiter der „Autobahn GmbH“ kümmern sich um das zurückstellen des Alarms. (Bild: David Pichler)

Parallel zu dem Feueralarm sperrten die Schranken auf beiden Fahrbahnen die Tunneldurchfahrt ab. Wegen des Alarms und der damit einhergehenden Vollsperrung bildeten sich in den Fahrtrichtungen Lindau als auch in Fahrtrichtung München kilometerlange Staus.

Ungewohnter Anblick auf der A96: Für rund zwei Stunden floss hier kein Verkehr durch den Tunnel.
Ungewohnter Anblick auf der A96: Für rund zwei Stunden floss hier kein Verkehr durch den Tunnel. (Bild: David Pichler)

Gegen 4:40 Uhr konnte durch Mitarbeiter der „Autobahn GmbH des Bundes“ der Feueralarm zurückgestellt werden. Gleichzeitig wurde auch wieder der Verkehr geöffnet. Die Polizei ermittelt nun, wie es zu dem Alarm kommen könnte.