Stadtwerke Sigmaringen unterstützt Schwimmangebot des ALZ Sigmaringen e.V.

Stadtwerke Sigmaringen unterstützt Schwimmangebot des ALZ Sigmaringen e.V.
Torsten Deuter (1. Vorsitzender ALZ, links) nimmt die Sponsoring-Karten der Stadtwerke Sigmaringen vom Bereichsleiter Vertrieb Manfred Henselmann (rechts) im örtlichen Freibad entgegen, in welchem das ALZ seinen Trainingsbetrieb durchführt. (Alle auf dem Bild abgebildeten Personen wurden vorab negativ auf Corona getestet) (Bild: Stadtwerke Sigmaringen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Förderung von Vereinen ist der Stadtwerke Sigmaringen GmbH ein großes Anliegen, insbesondere der in Sigmaringen ansässigen Gruppierungen.

Einer dieser Vereine ist das Ausdauerleistungszentrum Sigmaringen (ALZ), welches seit fast 25 Jahren Schwimmkurse und Sportausbildung auf höchstem Niveau anbietet.

Die Inhalte des ALZ sind von großer Bedeutung, gerade in der heutigen Zeit, in welcher es immer mehr junge Menschen gibt, welche nicht schwimmen können. Durch die Pandemie konnte das Schwimmtraining nur eingeschränkt oder gar nicht stattfinden.

In den vergangenen Jahren führte das ALZ seine Trainingseinheiten im Sigmaringer Freibad durch und erfuhr von den Stadtwerken Sigmaringen Unterstützung in Form von kostenfreien Jahreskarten. Durch die Entspannung der aktuellen Lage ist die Wiederaufnahme von Schwimmkursen und -ausbildung möglich.

Um seinen sozialschwachen Athleten den Trainingsbesuch zu ermöglichen, erhielt das ALZ von den Stadtwerken Sigmaringen 10er Karten als Sponsoring im Wert von 500,00 EUR.

(Pressemitteilung: Stadtwerke Sigmaringen GmbH)