Stadtwerk am See Friedrichshafen für sichere Versorgung zertifiziert

Stadtwerk am See Friedrichshafen für sichere Versorgung zertifiziert
v. l.: Gerhard Gmeiner, Leiter Netzbetrieb Gas und Wasser Mark Kreuscher, Bereichsleiter Netze Alexander-Florian Bürkle, Geschäftsführer Jan Etzel, Leiter Netzbetrieb Strom. (Bild: Stadtwerk am See)
WOCHENBLATT
Redaktion

Stadtwerk erhält wichtiges Siegel

Friedrichshafen – Das Stadtwerk am See steht für sichere und zuverlässige Versorgung mit Strom, Erdgas und Wasser in der Bodensee-Region. Nun hat der Energieversorger sein Technisches Sicherheitsmanagement (TSM) freiwillig von unabhängigen Experten überprüfen lassen. Ergebnis: Das Stadtwerk erfüllt die strengen Anforderungen und hat die Zertifizierung erfolgreich bestanden.

„Wir machen hier freiwillig viel mehr als gefordert“, erklärt Stadtwerk-Geschäftsführer Alexander-Florian Bürkle. „Das gibt uns, aber auch unseren Kunden, Kommunen und Geschäftspartnern die Gewissheit, dass wir in Sachen Sicherheit und Organisation optimal aufgestellt sind.“ Das Stadtwerk sei ja nicht nur selbst Versorger, sondern auch Dienstleister.

Zum Beispiel für Daisendorf, Hagnau, Immenstaad, Markdorf, Meersburg, Owingen und Stetten, die das Stadtwerk bei der Wasserversorgung unterstützt. Oder das Regionalwerk Bodensee, wo das Stadtwerk Betriebsführer bei der Gasversorgung ist. „Die Zertifizierung ist auch unser Nachweis für unsere kommunalen Kunden, dass wir streng nach den gesetzlichen Vorschriften arbeiten und hier einen hohen Standard haben“, ergänzt Mark Kreuscher, Geschäftsbereichsleiter Netze beim Stadtwerk.

Mit dem Sicherheitszertifikat wird bestätigt, dass das Stadtwerk beispielsweise in der Einhaltung von technischen Regelwerken, der Alarm- und Einsatzplanung sowie der Regelung von Bereitschaftsdiensten und Störungsbehebung vorbildlich aufgestellt ist.

Im Rahmen des Audits beantwortete das Stadtwerk mehr als 570 Fragen zur Organisation des Unternehmens, der Qualifikation des technischen Personals und der technischen Ausstattung. „Wir wussten, dass wir mit unserem Sicherheitsmanagement gut aufgestellt sind. Trotzdem sind wir stolz, dass wir die Zertifizierung ohne Einschränkungen oder Nacharbeiten bekommen haben“, so Kreuscher.

Die TSM-Zertifizierung nimmt die Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) und das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) vor. Geprüft werden technische und organisatorische Abläufe in Energieversorgungsunternehmen. Zertifizierte Unternehmen werden alle sechs Jahre geprüft.

(Pressemitteilung: Stadtwerk am See Friedrichshafen)