Stadt Wangen nimmt Demenz in den Blick

Stadt Wangen nimmt Demenz in den Blick
Silke Späth-Esch, Projektleiterin von Herz und Gemüt, und Lorenz Macher, Leiter der Volkshochschule Wangen, präsentieren das Plakat der Woche der Demenz vor der Stadtbücherei, wo ein großer Teil der Veranstaltungen stattfindet. (Bild: Stadt Wangen9
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Stadt Wangen richtet ihr Augenmerk bei mehreren Veranstaltungen wieder auf die Themen Alzheimer und Demenz, in diesem Jahr von Samstag, 17. September bis Samstag, 25. September 2022. Anlass ist der Welt Alzheimer Tag.

Beteiligt sind Silke Späth-Esch von Herz und Gemüt, Susanne Singer, Leiterin der Stadtbücherei im Kornhaus und Lorenz Macher, Leiter der Volkshochschule Wangen. Das Motto der Woche lautet „Demenz – verbunden bleiben“.

Während der gesamten Woche präsentiert die Stadtbücherei eine Buchausstellung und Informationen zu diesen Themen. Die Bücher können nach Ende der Ausstellung ausgeliehen werden. Zusätzlich gibt es eine ganze Reihe von Info-Schriften, die gerne mitgenommen werden können.

Auch die Auftaktveranstaltung findet am Samstag 17. September 2022, von 15 bis 17 Uhr in der Stadtbücherei im Kornhaus, statt. Titel der Lesung mit Klangschalen ist: Was mit Demenz noch alles geht –  Eine Lesung mit Erfahrungselementen.

Die Autorin Ruth Wetzel, ist Altentherapeutin und gerontopsychiatrische Fachkraft mit langjähriger Dozententätigkeit. Sie legt in ihrem Buch fachlich und dennoch leicht verständlich dar, wie der Zugang zu Menschen mit Demenz gelingen kann.

Während der lebendigen Buchlesung lädt Sabine Pfau (HP Psychotherapie, Yogalehrerin und Klangtherapeutin) dazu ein, mit sanften Yogaübungen im Sitzen und vielfältigen Klängen sich selbst zu spüren und zu entspannen. Unkostenbeitrag inkl. Imbiss: 3 Euro. Anmeldung ist bei der Volkshochschule im Internet unter www.vhs-wangen.de oder Telefonnummer 07522 / 74-242 notwendig.

Am Montag, 19.September 2022, treffen sich die Interessierten beim Vortrag von Stefan Löffler vom Pflegestützpunkt des Landkreises Ravensburg. Gemeinsam mit weiteren Institutionen informiert er über die Unterstützungsmöglichkeiten für Angehörige von demenziell erkrankten Personen. Beginn ist um 19 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten. Die Veranstaltung ist kostenfrei, Anmeldung bitte unter www.vhs-wangen.de oder telefonisch unter 07522 / 74-242

„Musik liegt in der Luft“ – aktives Singen, Musizieren und Gestalten für Menschen mit und ohne Demenz steht am Mittwoch, 21. September 2022, von 10 bis 11 Uhr im Spitalhof Wangen auf dem Programm. Referentin ist Musik- und Gesangspädagogin sowie Musikgeragogin, Tina Manig. Zu dem abwechslungsreichen Stelldichein mit Musik, Gesang, Bewegung und Tanz sind alle Menschen mit Demenz und deren Angehörigen willkommen. Auch diese Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Das „kleine Ensemle“ zeigt am Donnerstag, 22. September 2022, das Theaterstück „Ich erinnere mich genau“. Das Stück, das Christine Reitmeier und Liza Sarah Riemann spielen, erzählt liebevoll die Geschichte einer Mutter-Tochter Beziehung, die durch die Erkrankung der Mutter an Demenz auf die Probe gestellt wird.

Mit anfänglichem Optimismus entscheidet sich Hannah, ihre Mutter zu pflegen. Die ersten Anzeichen der Demenzerkrankung erleben die beiden auf humorvolle Weise, komische Situationen entstehen, so manches Geheimnis der Mutter wird gelüftet. Doch bis zum „bitteren Ende“ machen beide auch die Abgründe der Demenzerkrankung durch. Und so finden sie erst zuletzt einen Weg, versöhnlich Abschied zu nehmen.

Beginn ist um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Deuchelried. Der Unkostenbeitrag inkl. Getränk liegt bei 3 Euro. Anmeldung wird erbeten unter www.vhs-wangen.de oder telefonisch 07522 / 74-242.

Info:
Weitere Auskunft gibt Silke Späth-Esch, Projektleitung „Herz und Gemüt“
Buchweg 8, 88239 Wangen,
Telefonnummer 07522 / 797864.

(Pressemitteilung: Stadt Wangen)