Stadt Tettnang bereitet sich auf „Weihnachten im Schloss“ vor

Stadt Tettnang bereitet sich auf „Weihnachten im Schloss“ vor
"Weihnachten im Schloss" soll planmäßig über die Bühne gehen. (Bild: Stadt Tettnang/Herbert Neidhardt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tettnang (wb/tmy) – Während sich in vielen Städten und Gemeinden in der Bodenseeregion die Entscheidungsträger aufgrund der steigenden Zahlen bereits dazu entschlossen haben, die Advents- oder Weihnachtsmärkte abzusagen, befindet sich die Stadt Tettnang noch mitten in der Planung.

Und: Das Programm kann sich – laut städtischer Mitteilung – sehen lassen: Alltagstaugliche, kunstfertige und ausgefallene Geschenke finden Besucher an über 30 Ständen. Kapellen und Chöre aus der Region würden auf der Bühne für weihnachtliche Stimmung sorgen.

Kinder könnten derweil Spaß beim Basteln, in der Märchenstunde oder beim Stockbrot backen haben. Stille finden Besucher – so die Stadt Tettnang weiter – in der Kapelle St. Georg und der Schlosskirche.

Die Gastwirte würden die Besucher von Freitag, 26. bis Sonntag, 28. November sowie von Freitag, 3. bis Sonntag, 5. Dezember, mit leckeren Köstlichkeiten verwöhnen. Der Flyer mit weiteren Details sei bei der Tourist Information Tettnang erhältlich. Geöffnet hat der Weihnachtsmarkt freitags von 16 bis 21 Uhr und samstags sowie sonntags von 13 bis 21 Uhr.

Für Unsicherheit sorge jedoch die steigende Corona-Inzidenz. Doch bei Marktbeschickern und Veranstalter überwiege die Zuversicht, dass sich die Besucher von der Situation nicht irritieren lassen.

Als Veranstalter tue die Stadt Tettnang alles, damit der Marktbesuch sicher ist. Informationen hierzu sind für alle Interessierten unter www.tettnang.de/weihnachtsmarkt hinterlegt.

(Pressemitteilung: Stadt Tettnang)