Stadt Sigmaringen reagiert auf Änderung der Corona-Verordnung: Testangebot wird ausgeweitet

Stadt Sigmaringen reagiert auf Änderung der Corona-Verordnung: Testangebot wird ausgeweitet
Testangebot in Sigmaringen wird erweitert. (Symbolbild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Sigmaringen – Das Land Baden-Württemberg hat die Corona-Verordnung zum 19. April 2021 erneut geändert. In einigen Bereichen, wie zum Beispiel für einen Friseurbesuch, dürfen Kund*innen eine Dienstleistung nur noch in Anspruch nehmen, wenn Sie einen Nachweis über einen tagesaktuellen negativen COVID-19-Schnelltest, eine Impfdokumentation oder einen Nachweis einer bestätigten Infektion im Sinne des § 4a CoronaVO vorlegen können.

Vor diesem Hintergrund erweitert die Firma Erste Hilfe Wolf, die die Schnellteststelle „In den Burgwiesen“ betreibt, ab Mittwoch, 21.04.2021, ihre Öffnungszeiten.

Öffnungszeiten der Schnellteststelle „In den Burgwiesen“ ab 21.04.2021:

  • Montag: 08.00 – 11.00 Uhr und 16.00 – 20.00 Uhr
  • Dienstag: 08.00 – 11.00 Uhr und 16.00 – 20.00 Uhr
  • Mittwoch: 08.00 – 11.00 Uhr und 16.00 – 20.00 Uhr
  • Donnerstag: 08.00 – 11.00 Uhr und 16.00 – 20.00 Uhr
  • Freitag: 16.00 – 20.00 Uhr
  • Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr
  • Sonntag: 10.30 – 12.30 Uhr

Die Öffnungszeiten vormittags und abends wurden um eine Stunde verlängert, Dienstag- und Donnerstagvormittag kommen zusätzlich hinzu.

„Wir möchten ein klares Zeichen setzen und diejenigen Betriebe, die aktuell öffnen dürfen, mit einem passenden Testangebot unterstützen. Natürlich hoffen wir, dass unter diesen Bedingungen bald weitere Öffnungsschritte folgen und alle Gewerbetreibenden ihre Kunden wieder begrüßen dürfen.“, äußert sich Bürgermeister Dr. Marcus Ehm. „Die Testmöglichkeiten müssen sich wie ein Netz über den gesamten Landkreis spannen, damit wir ein flächendeckendes Testangebot machen können. Mit den erweiterten Öffnungszeiten tragen wir unseren Teil dazu bei.“, bekräftigt er weiter.

Zusätzlich zu den fest eingerichteten Teststellen „In den Burgwiesen“ und „Zeppelinstraße“ soll künftig auch ein „Corona-Testmobil“ zum Einsatz kommen. Die Stadtverwaltung Sigmaringen informiert über dieses Angebot in Kürze.

(Pressemitteilung der Stadt Sigmaringen)