Ehrungen Stadt, Ortschaften und Rotes Kreuz dankten treuen Blutspendern für ihren wertvollen Einsatz

Stadt, Ortschaften und Rotes Kreuz dankten treuen Blutspendern für ihren wertvollen Einsatz
Die geehrten Blutspender mit OB Matthias Henne. (Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee – Mit einer Feierstunde und der Überreichung von Ehrennadeln, Urkunden und Geschenken hat die Stadt Bad Waldsee, gemeinsam mit den Ortschaften und dem Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), am Mittwoch letzter Woche den Bad Waldseer Mehrfach-Blutspendern herzlich für ihren selbstlosen Einsatz gedankt.

Die Feierstunde fand in diesem Jahr auf der Terrasse beim Spitalstüble statt. In den vergangenen beiden Jahren musste die gemeinsame Feierstunde leider entfallen. Umso mehr freute sich Oberbürgermeister Matthias Henne, dass es in diesem Jahr wieder möglich war. Für ihn war es die erste Blutspenderehrung in dieser Form in Bad Waldsee.

Gerade die vergangenen zwei Jahre hätten gezeigt, wie wichtig es ist, gemeinsam auf die Gesundheit aller zu achten. „Sie, liebe Blutspenderinnen und Blutspender, nehmen diese Aufgabe bereits seit vielen Jahren in vorbildlicher Weise wahr. Sie spenden regelmäßig und unentgeltlich Blut, um es Verletzten oder Schwerkranken zur Verfügung zu stellen“, sagte der Oberbürgermeister.

Allein in Deutschland würden jeden Tag rund 15.000 Blutspenden benötigt. Bei den vier Blutspendeterminen im vergangenen Jahr in Haisterkirch seien über 800 Spenden zusammengekommen. Oberbürgermeister Matthias Henne dankte noch vor der eigentlichen Ehrung auch Evi Dobner, die die Blutspendetermine seit vielen Jahren organisiert, und natürlich Joachim Fischer, dem Vorsitzenden der hiesigen Ortsgruppe, für ihren ehrenamtlichen Einsatz.

Anschließend wurden die 35 Mehrfachspender, drei davon spendeten 100 Mal ihr Blut, feierlich mit den Ehrennadeln ausgezeichnet. Die Ehrungen übernahmen Oberbürgermeister Matthias Henne und Joachim Fischer vom DRK. Mit dabei waren auch die Ortsvorsteherin von Haisterkirch, Rosa Eisele, die Ortsvorsteher von Reute-Gaisbeuren, Achim Strobel, von Mittelurbach, Franz Spehn, und von Michelwinnaden, Frieder Skowronski.

Die Mehrfachspender

Für zehnmaliges Blutspenden wurden mit der Nadel in Gold ausgezeichnet: Helga Aicheler, Natalie Deient, Fabian Fischer, Liane Fuchs, Florian Girmes, Olga Hoffmann, Christian Kopf, Silvia Martin, Daniel Neyer, Martin Pfob, Karolin Prinz, Christof Rauhut, Fabian Rech, Martin Rist, Daniela Stärk, Birgit Szielasko und Ali Uyar.

Die Nadel mit goldenem Lorbeerkranz für 25-maliges Blutspenden erhielten: Julian Brauchle, Michael Hage, Friedrich Reimche, Olga Reimche, Michael Reisch, Tanja Rundel und Tobias Schmid.

Für 50-maliges Blutspenden: Die Nadel mit goldenem Eichenkranz sowie ein Geschenk erhielten Dr. Thomas Asche, Monika Christ, Karl-Heinz Fluhr, Jens Lambrecht, Coleta Petersen und Christine Preiß.

Die Nadel mit goldenem Eichenkranz „75“ sowie ein Geschenk für 75-maliges Blutspenden erhielten: Dietmar Duelli und Winfried Ege.

Beachtliche 100 Mal haben Alois Schmid, Hildegard Schmid und Burkhard Wendt gespendet. Dafür erhielten sie die Nadel mit goldenem Eichenkranz „100“ sowie ein Geschenk.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Waldsee/Brigitte Göppel)