Stadt ehrt Häfler Blutspender mit Ehrennadeln und Urkunden

Stadt ehrt Häfler Blutspender mit Ehrennadeln und Urkunden
Insgesamt 2.640 Mal haben die 84 geehrten Häfler ihr Blut schon gespendet. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (wb) – Einmal im Jahr ehrt die Stadt Blutspender aus Friedrichshafen – eigentlich im Rahmen eines feierlichen Empfangs. Da dieser coronabedingt nicht stattfinden kann, erhielten die 84 Spender ihre Ehrennadeln und Urkunden per Post, teilt die Stadtverwaltung mit.

Um die Behandlung mit Blutpräparaten in der Notfallversorgung und Therapie auch in der aktuellen Lage der Pandemie weiterhin zu gewährleisten, ist das Gesundheitssystem zudem dringend auf Blutspenden angewiesen. 

„Dieses Engagement verdient höchste Anerkennung und Respekt, denn ohne Spenderblut wäre das medizinische Versorgungssystem schlichtweg nicht funktionsfähig“, betont Bürgermeister Andreas Köster in seinem Brief an die Spender. „Das Deutsche Rote Kreuz weist ausdrücklich darauf hin, dass jede Blutspende zählt und alternativlos ist – Blut ist unser Lebenssaft und kann nicht künstlich hergestellt werden“, so Köster weiter.

Insgesamt 2.640 Mal haben die 84 geehrten Häfler ihr Blut schon gespendet und damit Leben gerettet. Ein Spender kam allein bereits auf 150 Blutspenden. Zwei Spender haben jeweils 125 Mal ihr Blut gespendet, drei weitere Spender feierten in diesem Jahr ihre hundertste Blutspende.