SSV-Fußballer dürfen wieder Fans begrüßen

SSV-Fußballer dürfen wieder Fans begrüßen
Schon bald darf hier wieder jemand Platz nehmen. (Bild: SSV Ulm 1846)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ulm – Zum letzten Heimspiel der Saison 2020 / 2021 in der Fußball-Regionalliga Südwest gegen den FC 08 Homburg dürfen – laut Vereinsmitteilung des SSV Ulm 1846 – wieder Zuschauer ins Donaustadion zurückkehren. Denn durch die „Öffnungsstufe 3“ ergibt sich für die Ulmer die Möglichkeit, am Samstag, 12. Juni, ab 14 Uhr, wieder Fans begrüßen zu können.

Ab Donnerstagabend, 10. Juni, 17 Uhr, können sich SSV-Fans unter www.ssvulm1846-fussball.de jeweils vier Karten für das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC 08 Homburg bestellen und bequem zuhause ausdrucken. Einen Verkauf am Spieltag wird es – so der SSV weiter – jedoch nicht geben.

Und: Alle Zuschauer benötigen einen tagesaktuellen, negativen Corona-Test von einer offiziellen Teststation (kein Selbsttest).

Auch vollständig geimpfte Personen hätten mit einem entsprechenden Nachweis Zutritt zum Stadion.

Folgende Daten seien zu beachten:

  • BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca
    • 14 Tage NACH der Zweitimpfung
  • Johnson&Johnson
    • 14 Tage NACH der Impfung

Außerdem könnten Genesene ein positives PCR-Testergebnis vorweisen. Der Test müsse mindestens 28 Tage und darf höchstens sechs Monate alt sein. Nach dem Ablauf von sechs Monaten verfällt jedoch der Status als Genesener – das heißt, es wird ab diesem Zeitpunkt wieder ein negatives Testergebnis oder eine Impfung benötigt.

Alle Besucher müssten zusätzlich den Personalausweis und ein ausgefülltes Kontaktformular (zum Download auf der SSV-Website) mitbringen. Vor dem Spiel sollen zudem die Spieler verabschiedet werden, die den Verein verlassen.

„Wir freuen uns sehr, am Samstag wieder vor Zuschauern spielen zu können. Die vergangenen Monate haben die Fans einfach gefehlt und für uns war klar, dass wir es umsetzen möchten, sobald es möglich ist“, betont SSV-Geschäftsführerin Myriam Krüger.