Sportklinik hat die ersten Patienten in Wangen operiert

Sportklinik hat die ersten Patienten in Wangen operiert
Bei der Sportklinik in Wangen haben die ersten Operationen stattgefunden. (Bild: Oberschwabenklinik)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wangen – Die Ärzte aus der Sportklinik Ravensburg haben mit den Operationen am Westallgäu-Klinikum in Wangen begonnen. Den ersten Eingriff, eine Schulteroperation, hat Prof. Dr. Gunther Sandmann (rechts) vorgenommen. Die Operation konnte pünktlich beginnen und verlief reibungslos.

Den Start der Zusammenarbeit verfolgten OSK-Geschäftsführer Prof. Dr. Oliver Adolph und Swen Wendt, der Sprecher der Leitungen Pflege- und Prozessmanagement sowie der Mitbegründer der Sportklinik und neue Chefarzt Dr. Martin Volz. Alle Funktionen waren zum Auftakt doppelt mit je einer Person aus der OSK und einer Person aus der Sportklinik besetzt.

Die Prozesse während der Operationen sowie vor und nach den Eingriffen konnten sich so mühelos einspielen. Neben Prof. Sandmann, dem Operateur, stand aus dem Wangener Ärzteteam der OSK Oberarzt Dr. Daniel Hennecke am OP-Tisch.

Sowohl bei der Sportklinik als auch bei der Oberschwabenklinik zog man nach dem Auftakt ein rundum positives Fazit. Mit insgesamt drei Eingriffen hatte man sich bewusst auf ein kleineres OP-Programm am ersten Tag entschieden. Auch die Bilder zur OP aus der Sportklinik waren ins Bildersystem der OSK eingespielt, so dass der Operateur mühelos auf die Aufnahmen zugreifen konnte. Die intensiven Abstimmungen zwischen der Oberschwabenklinik und der Sportklinik im Vorfeld der neu vereinbarten Kooperation haben sich ausgezahlt.

(Pressemitteilung: Oberschwabenklinik gGmbH)