Sparkasse hilft in Usbekistan

Sparkasse hilft in Usbekistan
Praxisnahe Situationen nachstellen: Hier eine Szene aus einem „Bankgespräch“. Ein Teilnehmer präsentiert seinen zuvor erstellten Businessplan. Alle anderen Teilnehmenden verfolgten das Gespräch mit Spannung. (Bild: Kreissparkasse Ravensburg)

Überregional (dpi) „Feld Seminare“ für junge Landwirte – die Kreissparkasse Ravensburg ist Mitglied der Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. und hilft derzeit usbekischen angehenden Landwirten bei der Existenzplanung.

Rund 55 Entwicklungs- und Schwellenländer werden derzeit durch die Deutsche Sparkassenstiftung für internationale Kooperation e.V. bei einer Perspektive auf ein besseres Leben unterstützt. Das derzeitige Projekt umfasst zahlreiche Landwirte im östlich gelegenen Usbekistan.

Webinare sind während der Corona Pandemie zu einem besonders beliebten Instrument für Firmen und Geschäftsleute geworden, die sich mittels Bildungsveranstaltungen fortbilden möchten. In Usbekistan ist bis zur Digitalisierung noch einiges zu tun. Die Sparkasse hilft dort mit sogenannten „Feld-Seminaren“, in denen die usbekischen Landwirte lernen, wie man einen Businessplan erstellt oder wie ein Bankgespräch für eine Kreditbeantragung abläuft. Mit dem Projekt möchte die Sparkasse Perspektiven für ein gutes und geregeltes Leben in den Entwicklungs- und Schwellenländern schaffen.

Das Projekt findet mit staatlicher Genehmigung statt. Die Schulungsseminare werden aufgrund der Corona Pandemie im Freien abgehalten. Die erste Schulung zeigte bereits erste Erfolge und konnte einigen usbekischen Landwirten das nötige Wissen mitgeben, sich eine Existenz im Agrarbereich aufzubauen.