So gelingt die Planung für die perfekte Hochzeit

So gelingt die Planung für die perfekte Hochzeit
Das Wichtigste bei der Hochzeit ist das Brautpaar. Mit der perfekten Hochzeitsplanung wird der Tag für das Paar garantiert unvergesslich. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Der Sommer ist die Jahreszeit der Hochzeiten. Entscheidet man sich dafür, die Hochzeit mit seiner Familie und Freunden zu feiern, so steht die Planung des großen Tages und allerlei Organisatorisches bevor. Die Hochzeit soll einzigartig und unvergesslich werden. Was sollte man bei der Planung berücksichtigen? Welche Dinge sind besonders wichtig? Mit einigen Tipps gelingt die Hochzeitsplanung mühelos und der Tag wird unvergesslich.

Einladungskarten für alle Gäste

Ist die Location und der Tag festgelegt, so gilt es, Einladungskarten zu verschicken oder persönlich zu vergeben. Das sollte man rechtzeitig tun, idealerweise mindestens sechs Monate vorher. Nicht selten reisen Menschen aus anderen Teilen des Landes oder sogar aus dem Ausland an, um an der Hochzeit teilzunehmen. Damit rechtzeitig Babysitter organisiert, Termine verschoben, die Anreise geplant und bei Bedarf Urlaub genommen werden kann, sollten alle eingeladenen Personen rechtzeitig Bescheid wissen. Mit Einladungskarten Hochzeit verkündet man den wichtigsten Tag seines Lebens. Durch die Einladungskarten gerät der Tag nicht in Vergessenheit.

Einladungskarten sind eine hervorragende Möglichkeit, um den Gästen einen Vorgeschmack auf die bevorstehende Hochzeit zu geben. Die Möglichkeiten, die Karten zu gestalten sind vielfältig, da man diese mit individuellen Motiven und selbst geschriebenen Texten gestalten kann. Auf diese Weise kann man seine persönliche Geschichte erzählen und seinen Gefühlen Ausdruck verleihen. Ist eine Strandhochzeit oder eine Vintage-Hochzeit geplant? Die Einladungskarten können nicht nur etwas über das Brautpaar erzählen, sondern auch über die Gestaltung des besonderen Anlasses. Einladungs- und auch Dankeskarten Hochzeit können ganz bequem online erstellt und bedruckt werden. Mit einer silbernen oder goldenen Folienprägung verleiht man den Karten einen einzigartigen Charme.

Rechtzeitig mit der Planung beginnen

Bei der Wahl der Location, der Planung der Sitzordnung und bei allen anderen organisatorischen Angelegenheiten sollte man rechtzeitig mit der Planung beginnen. Ebenso muss der beste Zeitpunkt für die Hochzeit gewählt werden. Bevor man Entscheidungen trifft, ist es wichtig, sich für einen roten Faden zu entscheiden, der sich durch die Hochzeit zieht. Welche Farben, welche Stilrichtung und Ideen sind erwünscht? Den Beginn des roten Fadens der Hochzeit findet man in den Einladungskarten wieder. Dieser zieht sich durch die Location, die Dekoration, die Speisen, die gewählte Musik bis hin zur Hochzeitstorte. Den krönenden Abschluss erhalten die Gäste in Form von Dankeskarten. Hat man sich erst einmal für ein Hochzeitsthema und eine Umsetzung entschieden, so gelingt die Planung kinderleicht. Mit einem harmonischen und stimmigen Konzept wird jeder Hochzeitstag einzigartig und unvergesslich.

Dann lohnt sich ein Hochzeitsplaner

Wer kennt die Hochzeitsplaner aus amerikanischen Filmen, die pompöse und vor allem teure Hochzeiten planen, nicht? Dieses Bild entspricht nicht ganz der Wahrheit. Hochzeitsplaner können selbstverständlich kostspielige Feiern organisieren, doch auch für kleine und gemütliche Trauungen sind sie geeignet. Die Kosten eines Planers orientieren sich entweder an den Gesamtausgaben der Hochzeit und belaufen sich dann auf rund zehn bis 15 Prozent. Oder sie erhalten einen Stundenlohn zwischen 50 Euro und 150 Euro. Die Vorteile eines Hochzeitsplaners liegen klar auf der Hand. Erfahrene Wedding Planer verfügen über ein großes Netzwerk an Dienstleistungspartnern. Böse Überraschungen können dadurch vermieden werden.

Hat man Lust und das Wissen, die Abläufe und Dienstleistungen einer Hochzeit zu planen und zu buchen, so ist ein Hochzeitsplaner nicht notwendig. Bei berufstätigen Brautpaaren ist Zeit häufig Mangelware. In diesem Fall und auch, wenn man sich nicht mit der Materie auskennt oder die Hochzeit gerne einem erfahrenen Profi anvertrauen möchte, ist ein Wedding Planer die richtige Wahl. Bei der Wahl eines Hochzeitsplaners ist es ratsam, mehrere Termine mit verschiedenen Wedding Planern zu vereinbaren und diese persönlich kennenzulernen. Anschließend entscheidet man nach dem persönlichen Gefühl und Eindruck. Die Chemie zwischen dem Brautpaar und dem Hochzeitsplaner sollte stimmen, denn man wird lange Zeit miteinander arbeiten und dem Hochzeitsspezialisten den wichtigsten Tag seines Lebens anvertrauen.

Ein roter Faden ist bei einer gelungenen Hochzeitsplanung unumgänglich. Dieser bestimmt die Planung und Struktur des besonderen Tages. Ein Hochzeitsplaner hilft dabei, die anspruchsvollen Hochzeits-Hürden zu überwinden und ohne Stress und Hektik zu heiraten.