Skateboard im Bodensee für Bombe gehalten

Skateboard im Bodensee für Bombe gehalten
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. (Stefan Puchner/dpa/Archivbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wasserburg (dpa/lby) – Ein Skateboard im Bodensee hat die Polizei in Wasserburg bei Lindau auf den Plan gerufen. Die Beamten seien alarmiert worden, weil am Montag ein «verdächtiger Gegenstand, ähnlich einer Bombe» im Wasser gelegen sei, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Als die Polizisten mitsamt Unterwassertauchroboter anrückten, konnten sie jedoch schnell entwarnen: Es war nur ein Skateboard.