Sinfonien großer Meister in kammermusikalischer Besetzung

Sinfonien großer Meister in kammermusikalischer Besetzung
Das Klavierduo Tal & Greothuysen gastiert am 4. November im GZH (Bild: Gustav Eckart)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (wb/le) – Die israelische Pianistin Yaara Tal und ihr deutscher Partner Andreas Groethuysen, eines der weltweit führenden Klavierduos, überraschen regelmäßig mit kreativen Programmen. Dieses Mal präsentieren sie kammermusikalische Fassungen von Sinfonien gemeinsam mit dem russischen Geiger Sergey Malov und der jungen Cellistin Julia Gromes.

Konkret stehen Mendelssohns 1. Sinfonie, Schuberts „Unvollendete“ und Beethovens 5. Sinfonie auf dem kammermusikalischen Programm am Donnerstag, 4. November, 20 Uhr, im Graf-Zeppelin-Haus.

Sergey Malov gilt als ebenso vielseitig und experimentierfreudig wie virtuos: Er spielt Violine, Viola, Barockvioline und Violoncello da spalla, sein Repertoire reicht vom Frühbarock bis in die Gegenwart. Mitreißende Spielfreude und Virtuosität sind Qualitäten, für die die junge, vielfach ausgezeichnete Cellistin Raphaela Gromes gerühmt wird. Mit Einladungen zu renommierten Festivals und Orchestern in Europa hat sie sich ihren Platz in der Klassikszene erobert. Eine aufregende Besetzung für ein erfrischend neues Hörerlebnis.

Karten: 38 / 29 / 21 / 15 € – Vorverkauf: Graf-Zeppelin-Haus, Tel.: 07541 / 288-444, ticket@gzh.dewww.kulturbüro.friedrichshafen.de

(Quelle: Kulturbüro FN)