Simon Zoller ist zurück in der Bundesliga

Simon Zoller ist zurück in der Bundesliga
Geboren in Friedrichshafen: Simon Zoller, Spieler des VfL Bochum. (Bild: picture alliance / augenklick/J?rgen fromme /firo | firo Sportphoto/J?rgen Fromme)

Bochum (tmy) – Der VfL Bochum hat die Meisterschaft in der 2. Fußball-Bundesliga gewonnen und steigt als Tabellenerster in die 1. Bundesliga auf. Am Sonntagnachmittag gewann der VfL mit 3:1 gegen den SV Sandhausen. Und: Auch ein gebürtiger Häfler durfte an der Castroper Straße mitjubeln.

Gemeint ist Simon Zoller, 29-jähriger Angreifer, der in Friedrichshafen geboren und im Häfler Teilort Berg aufgewachsen ist. Kurz vor dem Abpfiff um 17.23 Uhr machte „Zolli“ – wie ihn die meisten nennen – für Tarsis Bonga Platz und feierte mit anderen Ersatzspielern und dem Staff um Chefcoach Thomas Reis schon etwas vor, bevor im Venovia-Ruhrstadion Partystimmung pur angesagt war.

15 Treffer und sechs Vorlagen steuerte Zoller, der mit Fernsehmoderatorin Laura Wontorra verheiratet ist, in 32 Einsätzen bei. Der zweite Aufsteiger ist die SpVgg Greuther Fürth, während Holstein Kiel als Tabellendritter in der Relegation auf den 1. FC Köln trifft.

Den bitteren Gang des Abstieges aus dem Fußball-Unterhaus muss – neben den Würzburger Kickers – die Eintracht aus Braunschweig antreten, während der VfL Osnabrück – übrigens Zollers Ex-Klub – in die Relegation darf.