Sigmaringer Stadtputzete am 22. und 23. Juli 2022

Sigmaringer Stadtputzete am 22. und 23. Juli 2022
Das Gewinnerbild der letzten Stadtputzete mit Kindern aus Jungnau. (Bild: Stadt Sigmaringen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Sigmaringen – Die „Stadt- und Dorfputzete“ ist in Sigmaringen seit vielen Jahren Tradition. In dieser Aktion soll durch die Hilfe der Einwohnerinnen und Einwohner die Stadt vom Müll und Unrat befreit werden. Daher steht am Freitag, den 22. Juli, und am Samstag, den 23. Juli 2022, die 34. Stadtputzete an.

Anmeldung bis 13. Juli beim Fachbereich Öffentliche Sicherheit

Kindergärten, Schulen, Vereine aber auch alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, an der Aktion teilzunehmen und ihre Stadt und ihr Dorf herauszuputzen. Wenn Einzelpersonen oder Gruppen ein Gebiet besonders am Herzen liegt oder wenn sie noch Entscheidungshilfe benötigen, können sie sich beim Fachbereich Öffentliche Sicherheit der Stadt Sigmaringen unter der Telefonnummer 07571/106-220 melden.

Kurzentschlossene können sich auch an den beiden Tagen ab 09:00 Uhr im Bürgerbüro des Rathauses Sigmaringen einfinden, um spontan an der Putzete teilzunehmen. Ziel der Aktion ist es, das Bewusstsein der Bevölkerung für eine saubere Stadt und Landschaft zu wecken beziehungsweise zu stärken. Deshalb sind ausdrücklich alle Altersgruppen angesprochen, an der Aktion mitzuwirken.

Beim 11. Stadtputzete-Fotowettbewerb winken attraktive Preise

Beim beliebten Stadtputzete-Fotowettbewerb können alle Teilnehmer einen während der Putzete gemachten Schnappschuss einreichen. Vier Wochen nach der Stadtputzete werden dann die drei lustigsten, kuriosesten oder aussagekräftigsten Fotos prämiert und im Stadtspiegel sowie auf der Homepage der Stadt Sigmaringen veröffentlicht.

Die drei bestplatzierten Bilder erhalten jeweils einen Geldpreis in Höhe von 100 Euro. Die Fotos sollten spätestens eine Woche nach der Stadtputzete unter dem Stichwort „Stadtputzete – Fotowettbewerb“ an die E-Mailadresse j.halder@sigmaringen.de verschickt Die Gewinner werden anschließend schriftlich benachrichtigt und die Bilder werden im Stadtspiegel sowie auf der Homepage der Stadt Sigmaringen veröffentlicht.

Die Stadtverwaltung freut sich auf eine rege Teilnahme und ganz besonders auf die Mithilfe aus der Bevölkerung.

(Pressemitteilung: Stadt Sigmaringen)