Segel-Bundesliga: WYC-Team fährt mit weiblicher Verstärkung nach Warnemünde

Segel-Bundesliga: WYC-Team fährt mit weiblicher Verstärkung nach Warnemünde
Auf der Ostsee vor Warnemünde werden – wie voriges Jahr auf diesem Bild in Kiel – Simon (re.) und Felix Diesch (Mi.) sowie Carlo Schnetz (oben) an den Start gehen. Ergänzt wird die Crew diesmal durch Ellen Bauer. (Bild: L. Wehrmann/DSBL)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (wb/dab) – Der fünfte und vorletzte „Spieltag“ der 1. Segel-Bundesliga 2021 wird vom kommenden Freitag, 17. bis Sonntag 19. September auf der Ostsee vor Warnemünde stattfinden. Für den Württembergischen Yacht-Club (WYC) werden laut Pressemitteilung Simon und Felix Diesch, Ellen Bauer und Carlo Schnetz starten.

Voller Vorfreude ist WYC-Steuermann Simon Diesch vor dem Liga-Event in Warnemünde. Nach dem Ende der Olympia-Kampagne im Mai, in der er das Ticket im 470er für Tokio knapp verpasst hatte, war Diesch kaum mehr auf Regatten. „Aber ich hab’s noch nicht ganz verlernt“, meinte er nach einer Regatta vor gut einer Woche und dem Liga-Training vor ein paar Tagen grinsend. Nach mehreren Monaten Wettkampfpause ist er ganz heiß auf drei Tage Liga-Event. „Wir erwarten überwiegend leichte Winde. Warnemünde steht bei den Seglern ja eigentlich für Wind und Welle. Aber wir nehmen es, wie es kommt“, sagt Simon Diesch. „Für mich sind die Liga-Events auf dem Meer das Sahnehäubchen.“

Vor heimischem Hafen hat die WYC-Crew zuletzt noch einmal trainiert. Auch auf der Ostsee soll es diesmal leichte Windverhältnisse haben. Für den WYC werden Simon und Felix Diesch, Ellen Bauer und Carlo Schnetz an den Start gehen.
Vor heimischem Hafen hat die WYC-Crew zuletzt noch einmal trainiert. Auch auf der Ostsee soll es diesmal leichte Windverhältnisse haben. Für den WYC werden Simon und Felix Diesch, Ellen Bauer und Carlo Schnetz an den Start gehen. (Bild: M. Rieger/WYC)

Ellen Bauer wird erstmals in der 1. Liga segeln. Sie kennt sich auf den J70-Yachten, die in der Liga eingesetzt werden, bestens aus – ist sie doch bei internationalen Damen-Regatten schon lange in dieser Bootsklasse aktiv. Bauer hat auch zum Aufbau der Damen-Teams des WYC maßgeblich beigetragen, für die Taktik ist Simons Bruder Felix Diesch zuständig. Die beiden Brüder sind früher viel miteinander gesegelt, verstehen sich an Bord perfekt. Vierter in der Crew ist Carlo Schnetz: Er ist der jüngste an Bord und steht für die Integration der Jugend im Liga-Kader des WYC. Auch er ist schon mehrfach bei den Bundesliga-Einsätzen am Start gewesen. Voriges Jahr war er mit Simon und Felix Diesch auch auf der Ostsee dabei, als das Team in Kiel auf den fünften Platz segelte.

Am Donnerstag ist noch ein Trainingstag auf der Ostsee vorgesehen, am Freitag geht es dann mittags los. „Wir werden unser Bestes geben, um ein solides Ergebnis abzuliefern“, verspricht Simon Diesch.

Gastgeber an der Ostsee ist der Akademische Segelverein Warnemünde. Geplant sind 16 Wettfahrten für jeden der 18 Vereine in der 1. Liga. Fortlaufende Ergebnisse sind unter www.deutsche-segelbundesliga.de verlinkt.