Schwerer Verkehrsunfall bei Amtzell: Acht Personen verletzt

Schwerer Verkehrsunfall bei Amtzell: Acht Personen verletzt
Bei einem schweren Verkehrsunfall im Amtzell wurden acht Personen verletzt. Die B32 musste zur Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. (Bild: David Pichler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bodnegg – Am Samstagabend ereignete sich auf der B32 zwischen Rotheidlen und Amtzell ein schwerer Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Acht Personen wurden verletzt.

Mehrere Fahrzeuge kollidieren

Ein mit drei Personen besetzter BMW befuhr die B 32 von Rotheidlen kommend in Fahrtrichtung Amtzell. Aus bislang unbekannter Ursache kam er in einer scharfen Rechtskurve über die Mittelleitlinie auf die Gegenfahrbahn. Hierbei kam es zum seitlichen Zusammenstoß zwischen der linken Fahrzeugseite des BMW und der linken Fahrzeugseite eines ordnungsgemäß entgegenkommenden mit zwei Personen besetzten Ford.

Im weiteren Verlauf gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und wurden auf die jeweilige Gegenfahrbahn abgewiesen. Hierbei kam es zum Folgezusammenstoß zwischen dem BMW, welcher mit dem rechten Fahrzeugheck mit der rechten Fahrzeugfront eines entgegenkommenden Skoda kollidierte.

Anschließend kam der BMW nach links von der Fahrbahn ab und fuhr eine in einem starken Gefälle verlaufende Kuhweide ca. 30 m hinunter. Hierbei wurde ein Weidezaun beschädigt und es entstand Flurschaden. Zeitgleich kam es auf der Gegenfahrbahn ebenfalls zum Folgezusammenstoß zwischen dem abgewiesenen Ford und dem hinter dem BMW heranfahrenden mit zwei Personen besetzten Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Fahrzeugfront des Ford und der Fahrzeugfront des Mercedes.

Verletzte Personen in Krankenhäuser gebracht

Eine Person wurde mit schweren Verletzungen und sieben Personen wurden mit leichten Verletzungen u.a. mit 2 Hubschraubern in umliegende Krankenhäuser verbracht.

B32 komplett gesperrt

Für den Zeitraum der Unfallaufnahme wurde die B 32 komplett gesperrt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen und der entstandene Flurschaden wird auf ca. 67500 EUR geschätzt.

Großaufgebot an Einsatzkräften

Vor Ort war die Feuerwehr Bodnegg mit 2 Fahrzeugen und 17 Feuerwehrleute im Einsatz. Seitens des Rettungsdienstes waren 9 Rettungswagen und 2 Hubschrauber im Einsatz.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)