Schwaben reden nicht nur über die Kehrwoche

Schwaben reden nicht nur über die Kehrwoche
Dank Dominik „Dodokay“ Kuhn ist schwäbisch in aller Munde. (Bild: Hoftheater)
WOCHENBLATT
Redaktion

Baienfurt (wb/le) – Dodokay, der Schwaben-Synchro-Grasdackel, gastiert mit seinem neuen Programm „Genau mein Ding!“ am 27. und 28. Oktober, jeweils 20.15 Uhr, im Hoftheater.

Das Multitalent Dominik Kuhn zeigt, dass der Schwabe auch über was anderes reden kann als über die Kehrwoche und führt uns dabei in die Tiefen seiner eigenen Spaltung: Er kommt zwar ganz einfach vom Fuß der schwäbischen Alb und hat auch keine exotischen Vorfahren, kann sich aber bis heute nicht entscheiden, ob er nicht besser in New York aufgehoben wäre.

Lachen und entspannen

Oder in Amsterdam. Oder in Leimerstetten. Und das macht er auf seine berühmt-berüchtigte, hintersinnige Art, die einen aus dem Lachen nicht mehr herauskommen lässt.

Eintrittskarten zu den Vorstellungen gibt‘s unter: unter ticket@hoftheater.org oder zum gleich kaufen und daheim ausdrucken unter http://www.hoftheater.org

(Quelle: Hoftheater)