Schöne Neuerungen in der Pfullendorfer Stadtbücherei

Schöne Neuerungen in der Pfullendorfer Stadtbücherei
von links nach rechts: Hanna Goldau, Martina Feldt, Astrid Schoch, Karin Gommeringer (Bild: Stadt Pfullendorf)
WOCHENBLATT
Redaktion

Pfullendorf – Über schöne Neuerungen freuen sich die Mitarbeiterinnen wie die Nutzer der Stadtbücherei Pfullendorf gleichermaßen, wo mit einem modernen Thekenbereich und einem neuen Katalogauftritt noch vor Jahresende zwei größere Projekte realisiert werden konnten.

Direkt beim Betreten der denkmalgeschützten Steinscheuer präsentiert sich nun die neue Verbuchungstheke, mit der sich ein lang gehegter Wunsch nach mehr Komfort, Funktionalität und einer zeitgemäßen Optik erfüllt. Insgesamt kompakter und in pfiffigem grau und grün passt sie sich perfekt ans Farbkonzept des Lesecafés an und bildet einen harmonischen Eingangsbereich.

Die beiden höhenverstellbaren Elemente bieten zwei Steharbeitsplätze, so dass sich die Thekenarbeit fortan komfortabler und dynamischer und auf Augenhöhe mit den Bibliotheksnutzern praktizieren lässt. Die Broschürensammlung ist nun praktisch zentral in der Theke integriert und im Blick des Bibliothekskunden. Einen völlig neuen Auftritt zeigt die Stadtbücherei auch beim Bibliothekskatalog mit seinen

Möglichkeiten, online Medien zu recherchieren, Vorbestellungen durchzuführen oder Leihfristen zu verlängern. Dieser ist online über PC oder mobil für Smartphone – ohne zusätzliche APP- nutzbar. Die neue Katalogversion präsentiert sich im komplett neuen Design und macht ein unkompliziertes Suchen und ein intuitives Handling für jeden kinderleicht. Wird beispielsweise nach Titeln des Bestsellerautors Sebastian Fitzek gesucht, ist auf den ersten Blick erkennen, ob es sich bei den gezeigten Treffern um Bücher, eBooks, Hörbücher oder anderes handelt.

Spaß macht das Durchstöbern der jüngsten Neuzugänge, die sich auf rollierenden Galerien drehen und auf sich aufmerksam machen. Wie bei einem Drehständer lassen sich so die neusten Hörbücher, Romane, Kinderfilme oder ähnliches durchblättern und anklicken. Anschaffungsvorschläge können direkt per Mail an die Stadtbücherei gesendet werden und werden dann dort geprüft. Lohnenswert ist die Spalte „Digitales“, wo es zu den verschiedenen digitalen Portalen der Stadtbücherei, wie Onleihe, filmfriend oder Musik-freegal, geht. Hier finden sich auch neue Angebote für Schülerinnen und Schüler: so gibt es nun zu allen relevanten Unterrichtsfächern unterstützende digitale Schülertrainings von Brockhaus und Duden ab Klasse 5 bis zum Abitur, für die Leseanfänger stehen mit den Produkten tigerbooks und eKidz Lizenzen für eine Bilderbuch-APP bzw. fürs digitale Lesenlernen zur Verfügung.

Alle digitalen Portale funktionieren nach dem gleichen Zutrittsschema über einen gültigen Büchereiausweis und sind bequem von zuhause aus nutzbar. „Wir freuen uns, dass wir unser digitales Programm für die Jüngeren deutlich ausbauen und mit dem neuen Katalog auch attraktiv zugänglich machen können“, freut sich Bibliotheksleiterin Martina Feldt über das erweiterte Angebot.

(Pressemitteilung: Stadt Pfullendorf)