Schlüsselübergabe: Tour-de-France-Gewinner Tadej Pogačar bekommt sein neues Carthago Domizil feierlich übergeben

Schlüsselübergabe: Tour-de-France-Gewinner Tadej Pogačar bekommt sein neues Carthago Domizil feierlich übergeben
Tadej Pogačar, Sandra Županec und Ivan Markoja (Bild: Carthago Reisemobilbau GmbH)
WOCHENBLATT
Redaktion

Einen ganz besonderen Tag erlebten die Mitarbeiter der slowenischen Carthago d.o.o. am gestrigen Donnerstag: Der slowenische Radsportstar und letztjährige Tour de France Sieger Tadej Pogačar kam persönlich ins Werk, um sein neues mobiles Basislager in Empfang zu nehmen: einen speziell gebrandeten Carthago c-compactline I 141 LE. Das flexible Premium-Reisemobil dient dem Jungstar künftig als komfortabler Rückzugsort vor, während und zwischen seinen Rennen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch die Carthago d.o.o. Geschäftsführerin Sandra Županec, sprach auch Ivan Markoja, Bürgermeister von Odranci, dem jungen Sportler seine Glückwünsche aus und übergab ihm einen persönlichen Glücksbringer. Es folgte die obligatorische Vertragsunterzeichnung. Trotz seines engen Terminkalenders ließ es sich Tadej Pogačar nicht nehmen, durch die Produktion geführt zu werden und sich selbst von der Qualität der Premium-Reisemobile zu überzeugen. Musikalisch untermalt wurde die abschließende Schlüsselübergabe an den Profisportler passenderweise mit dem offiziellen Carthago-Song.

Noch auf dem Nachhauseweg übermittelte Tadej Pogačar der Geschäftsführerin Sandra Županec per Kurznachricht lobende Worte zur Qualität des Reisemobils und bedankte sich für den herzlichen Empfang: „Ich bin sehr froh, nun ein Teil der Carthago Familie zu sein.“

Carthago c-compactline: perfekte Basis für den Weltklassesportler

Der Leistungssportler hat sich für einen Carthago c-compactline I 141 LE Super-Lightweight als Basislager für seine Rennen entschieden. Das integrierte Reisemobil ist ähnlich schlank und durchtrainiert wie der Radrennfahrer und ebenso auf Leichtbau und Stabilität getrimmt wie dessen Rennräder. Drinnen kann sich der Radrennfahrer in der komfortablen Wohnsitzgruppe entspannen und eine Erfrischung aus der funktionellen Küche genießen, eine Dusche im praktischen Vario-Schwenkbad nehmen und sich in den Einzelbetten im Schlafraum erholen. In der beidseitig zugänglichen Heckgarage ist viel Platz für Fahrräder. Kleidung und Ausrüstung passt in die großen Stauräume im Wohnraum sowie in den Doppelboden des Carthago.

Höhepunkt des Radrennjahrs 2021 ist erneut die Tour de France

Für das Radsportjahr 2021 hat sich Tadej Pogačar erneut viel vorgenommen. Auf dem Programm stehen zahlreiche klassische Rennen. Höhepunkt der Saison ist erneut die Tour de France, terminiert vom 26. Juni bis 18. Juli. Sein Domizil für unterwegs ist bereits gebucht: der Carthago c-compactline.

(Pressemitteilung Carthago Reisemobilbau GmbH)