„Santiano des Schwabenlandes“: Marinechor singt am Samstag vor dem Aulendorfer Rathaus

„Santiano des Schwabenlandes“: Marinechor singt am Samstag vor dem Aulendorfer Rathaus
Zum Repertoire gehören Shanties, die Arbeitslieder der Matrosen auf den Segelschiffen, ebenso wie Seemannslieder aus aller Welt. (Bild: Marinechor Aulendorf)
WOCHENBLATT
Redaktion

Aulendorf – Die Shantyband Santiano aus Schleswig – Holstein kennt heute jedes Kind. Der Aulendorfer Marinechor, nicht ganz so berühmt, hat hier noch etwas Nachholbedarf. Der Chor ist im gesamten süddeutschen Raum durch seine vielen Konzerte und durch Funk und Fernsehen weit bekannt, mit jährlich zwischen 25 und 30 Auftritten gehört er zu den aktivsten Laienchören des Landes. Am kommenden Samstag, 18. September gibt es die Gelegenheit, den Live-Auftritt des Marinechors um 19.30 Uhr vor dem Aulendorfer Rathaus zu verfolgen.

Zum Repertoire gehören Shanties, die Arbeitslieder der Matrosen auf den Segelschiffen, ebenso wie Seemannslieder aus aller Welt, die teilweise auch Eingang in die Schlagerwelt gefunden haben. Insgesamt sind es bereits über 100 Lieder, die der 1967 gegründete Chor regelmäßig zum Besten gibt.

Derzeit besteht der Marinechor aus über 30 Sängern, einer Sängerin und fünf Musikern – und steht für alle offen, die sich für diese Art von Musik interessieren. Musiker wie Gitarristen, Akkordeon- oder Geigenspieler werden ebenfalls gerne aufgenommen.

Mehr Informationen unter www.marinechoraulendorf.wordpress.com