Sana Klinikum: Biberacher Neurologie unter neuer Leitung

Sana Klinikum: Biberacher Neurologie unter neuer Leitung
Privatdozent Dr. Siegfried Kohler übernimmt die chefärztliche Leitung der Klinik für Neurologie mit Regionaler Stroke Unit. (Bild: Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH)
WOCHENBLATT
Redaktion

Privatdozent Dr. Siegfried Kohler wird neuer Chefarzt der Klinik für Neurologie mit Regionaler Stroke Unit

Biberach – Zum 1. November 2021 übernimmt Privatdozent Dr. Siegfried Kohler die chefärztliche Leitung der Klinik für Neurologie am Biberacher Sana Klinikum und tritt damit die Nachfolge von Privatdozent Dr. Michael Sabolek an. Der 48-Jährige wechselt nach 13 Jahren von der Berliner Charité nach Biberach.

Bereits seit 2013 gewährleistet die Neurologische Klinik am Biberacher Sana Klinikum die komplette interdisziplinäre Versorgung aller akuten und chronischen Krankheitsbilder aus dem neurologischen Spektrum. Das Behandlungsangebot umfasst die Diagnose und Therapie sämtlicher Erkrankungen des Gehirns, des Rückenmarks, des peripheren Nervensystems und der Muskulatur. Die Abteilung wurde im Jahr 2016 außerdem erstmals von der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) als Regionale Stroke Unit für die ausgezeichnete Versorgung von Schlaganfall-Patienten zertifiziert.

Rund um die Uhr steht hier ein Team aus erfahrenen Fachärzten sowie spezialisiertem Pflegepersonal zur Verfügung, welches eine zügige Diagnose gewährleistet. Das qualifizierte Personal sowie erprobte, den aktuellen Richtlinien entsprechende Abläufe ermöglichen im Anschluss eine rasche, gezielte Behandlung von hoher fachlicher Expertise sowie der damit verbundenen größtmöglichen Sicherheit. Die Klinik, die seit PD Dr. Saboleks Wechsel in den ambulanten Sektor kommissarisch vom langjährigen Oberarzt Daniel Ecker geführt wurde, bekommt nun mit PD Dr. Siegfried Kohler eine neue chefärztliche Leitung.

Der 48-jährige gebürtige Wangener war zuletzt 13 Jahre an der renommierten Charité Universitätsmedizin in Berlin tätig, davon zwei Jahre als Oberarzt in der Interdisziplinären Neurointensivstation der dortigen Klinik für Neurologie. Mit der Zusatzbezeichnung Neurologische Intensivmedizin sowie mehrjähriger Berufserfahrung in allen Bereichen der Neurologie verfügt PD Dr. Kohler nicht nur über eine umfangreiche fachliche Kompetenz, sondern ist auch mit dem breiten Aufgabenspektrum, welches die Position mit sich bringt, bestens vertraut.

Durch seine langjährige ärztliche Tätigkeit als Mitarbeiter im zertifizierten Myasthenie Zentrum der Charité besitzt er auch umfangreiche Spezialkompetenz im Bereich der neuromuskulären Erkrankungen. „Die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, die das Biberacher Klinikum bietet – vor allem im Hinblick auf die optimierten Strukturen im neuen Klinikgebäude – ermöglichen es, Neurologie auf hohem Niveau zu betreiben. Mir ist es wichtig, den Menschen vor Ort weiterhin eine moderne und patientenorientierte Versorgung zu bieten und auch für die Mitarbeiter ein angenehmes und motivierendes Arbeitsumfeld zu schaffen.

Mit Spannung und Freude sehe ich außerdem der Zusammenarbeit und dem Austausch mit den ärztlichen Kollegen, sei es im Klinikum oder im ambulanten niedergelassenen Bereich, entgegen und würde gerne Patientinnen und Patienten mit neuromuskulären Erkrankungen eine Anlaufstelle in der Region bieten“, erklärt der Facharzt für Neurologie. „Weiterhin möchte ich insbesondere die hohe Qualität der Schlaganfallversorgung im Landkreis Biberach beibehalten und versuchen, diese noch weiter auszubauen.“

Auch Sana-Geschäftsführerin Beate Jörißen zeigt sich erfreut über die qualifizierte Nachbesetzung. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Privatdozent Dr. Siegfried Kohler einen versierten Chefarzt für Biberach gewinnen konnten und wünsche ihm heute schon einen guten Start bei uns im Klinikum. An dieser Stelle möchte ich mich auch herzlich bei Herrn Ecker bedanken, der die Fachabteilung in den letzten Monaten sehr kompetent und mit hohem Engagement kommissarisch geleitet hat. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit ihm.“

(Pressemitteilung: Sana Kliniken Landkreis Biberach GmbH)